Jack Reviews - AAA Games, Indie Games, Visual Novels und mehr!: 2013

[Review] Doctor Who - The Time of the Doctor

Doctor Who christmas special
The Time of the Doctor ist die letzte Doctor Who Folge mit Matt Smith in der Hauptrolle
Es ist beinahe unmöglich über die Folge zu reden ohne sie zu spoilern, deswegen gibt es erstmal ein Kurz-Review das nur geringfügige Spoiler beinhaltet bevor ich unten detaillierter auf die Story eingehe. 

Doctor Who?


The Time of the Doctor behandelt die Ereignisse auf Trenzalore und die eine Frage die niemals beantworten werden darf: Doctor Who? 
Ich kann euch aber versichern, dass Moffat nicht soweit gegangen ist tatsächlich den Namen des Doctors zu enthüllen. Das würden ihm viele Fans vermutlich nicht verzeihen wenn er keine fantastische Enthüllung aus dem Ärmel zaubert.

Jedenfalls finde ich die Folge durchaus gelungen und sie beantwortet sogar einige Fragen auf die die meisten vermutlich gar keine Antwort mehr erwartet haben, darunter warum die Silence den Doctor daran hindern wollten Trenzalore zu erreichen. Und obwohl neben den Silence auch Daleks, Cyberman, Weeping Angels und Sontarans auftauchen wirkt die Episode keinesfalls so überladen wie ich befürchtet hatte.

Allerdings kommt sie wie erwartet nicht an The Day of the Doctor heran, was aber nur an einem einzigen Faktor liegt: Der Laufzeit. Die Episode ist leider nur eine Stunde lang wodurch ein Großteil des Konfliktes nacherzählt wird und dadurch nicht so episch wirkt wie ich mir diese Schlacht vorgestellt hatte.
Davon abgesehen ist The Time of the Doctor aber ein wesentlich würdigeres Ende für den 11.Doctor als The End of Time für den 10. war. Mir sind am Ende sogar die Tränen gekommen weil Matt Smiths letzte Szene einfach so verdammt gut gemacht war.
Als nächstes folgt ein detailliertes Review! Wer die Episode noch nicht gesehen hat sollte besser nicht weiterlesen und am besten auch nicht runterscrollen da ein paar der Screenshots Spoiler beinhalten!
The Time of the Doctor

Left 4 Dead 2 - Heute komplett kostenlos!

Ein Steam-Posting spare ich mir heute da es außer Deux Ex nichts gibt was ich empfehlen würde, allerdings habe ich gerade festgestellt, dass es Left 4 Dead 2 heute kostenlos gibt. Man könnte dahinter natürlich einen Preisfehler vermuten wenn es nicht folgende Meldung gäbe.


Left 4 Dead 2 is FREE today only on Steam!*

Free Zombies!

To celebrate the holidays in a special way this year, Left 4 Dead 2 will be free until 10AM PST on 12/26.

It will be free as in, grab it now, pay no money, and it is yours to keep forever – FOR FREE!

To claim your L4D2 gift, all you need to do is install it.

If you don’t install, it goes back to its regular price and you miss out! The zombie apocalypse is more fun with friends so make sure to tell all your mates to install it as well.

Happy Holidays!

Valve


Wer also Interesse an einem Ko-Op-Action-Horror-FPS hat sollte unbedingt zugreifen bevor das Angebot endet! Ich habe es zwar selber noch nicht gespielt und kann euch somit nicht sagen wie gut oder schlecht es sein mag, aber bei einem kostenlosen Angebot kann man nicht viel falsch machen.

Steam Angebot

[Review] Wer tötete Eisbaer?

rpg-maker krimi
Wer tötete Eisbaer? ist ein textlastiger Krimi der mit dem RPG-Maker erstellt wurde
Wer sich an Quest for...Whatever erinnert wird vermutlich ein Fungame erwarten, aber das ist Wer tötete Eisbaer? keinesfalls, wenngleich es sich nicht 100%ig ernst nimmt. Ursprünglich sollte es eine Art Chaingame werden, nur das jeder Teil eine unabhängige Geschichte erzählt hatte anstatt aufeinander aufzubauen. Das ist schlussendlich aber im Sand verlaufen und dank der Copyright-Probleme in der Makerszene hat sich unsere Gruppe, die RPG-Freakz, auch aufgelöst.
Später gab es einen Versuch das Projekt in Form eines Contests wiederzubeleben, aber auch das führte zu keinem Ergebnis. Mittlerweile hat JasonWeal aber seine Version des Spiels doch noch fertiggestellt und mit ~5 Stunden Spielzeit ist es sogar recht umfangreich.

Jedenfalls geht es, wie der Name schon vermuten lässt, um einen Mordfall. Eine Gruppe von Leuten wird zu einem Bankett auf Eisbaers Villa eingeladen, aber wie sich schnell herausstellt hat ihr Gastgeber bereits das Zeitliche gesegnet und in der Rolle von Möbius Dünkelbraun gilt es nun herauszufinden wer für den Mord verantwortlich ist. Dabei wird er von einem kleinen grünen "Ball" namens Nase unterstützt. 

Diese Kreatur ist auch einer der Gründe warum die Story nicht 100%ig ernst genommen werden kann, aber er hat mich wesentlich weniger gestört als zwei inkompetente Polizisten die später dazu stoßen. Interessanterweise haben diese mich sogar mehr gestört als die Tatsache, dass der Tod höchstpersönlich zu den Gästen gehört.

wer tötete Eisbaer

[Review] Metro: Last Light

Metro 2033 2034 postapokalyptisch
Metro: Last Light ist ein postapokalyptischer Egoshooter und das direkte Sequel zu Metro 2033
Metro 2033 ist eines der interessantesten Bücher die ich in den letzten Jahren lesen durfte, von daher konnte ich mir das Spiel natürlich nicht entgehen lassen. Es hat die postapokalyptische Atmosphäre überraschend gut eingefangen, allerdings war das Gameplay teilweise eher frustrierend. Zum Glück hat der Nachfolger fast all diese Fehler ausgebügelt, aber dazu später mehr.

Last Light beginnt ein Jahr nach den Ereignissen des Vorgängers. Artyom ist erneut der Hauptcharakter und mittlerweile scheint er die Auslöschung der Schwarzen (Dark Ones klingt wirklich besser) zu bereuen, schienen sie den Menschen doch eigentlich nur helfen zu wollen.
Wie der Zufall es so will stellt sich aber heraus, dass ein letztes Mitglied dieser Rasse noch am Leben ist. Daraufhin versucht Artyom Kontakt aufzunehmen, aber natürlich läuft nichts wie geplant und er bereist schlussendlich einige Metro-Stationen, dringt mehrfach an die Oberfläche vor und kommt schlussendlich einem Komplott auf die Schliche.

In dieser Hinsicht ähnelt es seinem Vorgänger sehr, aber die Atmosphäre ist noch einen Ticken besser, vor allem in den grusligeren Abschnitten. Außerdem ist die Grafik atemberaubend, selbst auf reduzierten Einstellungen. Fallout ist ein Witz dagegen, auch was die Atmosphäre angeht.

Dmitri Gluchowski

[Review] Ys V - Kefin, Lost City of Sand

SNES RPG
Ys V - Kefin, Lost City of Sand ist der fünfte Teil der Ys Serie und erschien 1995 für das Super Nintendo
Bevor irgendjemand fragt: Ich habe keine Ahnung warum der Screenshot Lost Kingdom of Sand anzeigt. Das ist eigentlich der Name des PS2-Remakes während die Super Nintendo-Version sogar auf der Seite des Übersetzungsprojektes als Lost City of Sand bezeichnet wird.

Jedenfalls ist Ys V chronologisch gesehen der erste Teil der Serie der das "Renne in Gegner um sie zu verletzen"-Kampfsystem über Bord geworfen hat. Stattdessen muss Adol sein Schwert tatsächlich schwingen. Allerdings spielt sich das bei weitem nicht so gut wie in den späteren Teilen. Es ist nämlich nicht nur langsam sondern auch noch ungenau. Letzteres macht sich vor allem bei Schwertern bemerkbar die nur vor Adol Schaden anrichten.

Er kann zwar auch auf Magie zurückgreifen, aber diese würde ich als komplett nutzlos bezeichnen. Sie verursacht nämlich weniger Schaden als ein normaler Angriff, muss dazu aber erstmal aufgeladen werden. Außerdem funktioniert sie in so gut wie keinem Bosskampf und wenn sie dann mal geht dauern die Animationen viel zu lange.

Außerdem muss Adol erstmal Elementare finden die an vollkommen unauffälligen Orten versteckt sind. Und damit meine ich zum Beispiel Zimmerecken die man unter normalen Umständes keines Blickes würdigen würde. Von daher lohnt sich Magie nur für Gegnergruppen. Allerdings kämpft Adol selten gegen mehr als drei oder vier Gegner.

Im Gegensatz zu späteren Teilen kann er auch ein Schild benutzen. Das lohnt sich aber nur bei Bossen da normale Gegner einfach in eine Ecke gedrängt werden müssen und dann komplett wehrlos sind.

Lost City of Sand

[Review] Der Hobbit - Smaugs Einöde

Der Hobbit
Smaugs Einöde ist der zweite Teil der Hobbit-Trilogie und führt die Geschichte bis zu den Ereignissen im Einsamen Berg weiter
Ich komme gerade aus dem Kino und muss gestehen, dass mir der zweite Hobbit-Film wesentlich besser gefallen hat als sein Vorgänger. Das Pacing ist am Anfang aber etwa seltsam.

Erst gibt es eine Rückblende zu einem Gespräch zwischen Thorin und Gandalf, in der Gegenwart fliehen sie dann schon wieder vor den Orks, plötzlich taucht noch eine Gefahr auf, sie flüchten weiter, auf einmal ist es Tag obwohl es vorher dunkel war und erst dann kehrt etwas Ruhe ein.

Die folgenden Szenen, in der sich die Gruppe durch einen Wald schlagen muss, sind allerdings sehr atmosphärisch. Das wird nur durch eine Sequenz getrübt in der Bilbo den Ring aufsetzt und plötzlich Spinnen lauschen kann. Diese haben mich in der deutschen Fassung viel zu sehr an Gollum erinnert.

The Dark Crystal - Director's Cut


 The Dark Crystal/Der dunkle Kristall ist ein Fantasy-Film aus dem Jahre 1982 in dem nur Puppen mitspielen
Ich habe den Film vor dem heutigen Tag noch nie gesehen und ihn auch nur entdeckt weil ein Fan zwei Jahre an einem Director's Cut gearbeitet hat um dessen ursprüngliche Vision wiederherzustellen. Das Original soll zwar recht düster sein, davor gab es aber noch eine Fassung die als zu düster bezeichnet und deswegen überarbeitet wurde.
 
Ich kann natürlich nicht beurteilen inwiefern sie sich unterscheiden und somit auch nicht sagen welche Version ich besser finde, allerdings habe ich auch nicht vor das Original zu sehen. The Dark Crystal ist zwar ganz nett, aber es ist kein Film den ich mir nochmal ansehen würde.

Hier eine Auflistung aller Änderungen die ich finden konnte:
  • Viele Szenen wurden wiederhergestellt, allerdings ist deren Qualität teilweise mangelhaft. Manche sind sogar komplett in Schwarz/Weiß und sehen alles andere als hübsch aus. Zum Glück machen diese Sequenzen nur einen geringen Teil der Laufzeit aus.
  • Die Original Audiospur wurde wiederhergestellt. Das bedeutet es gibt weder einen Erzähler noch innere Monologe und selbst die Skeksis (in der deutschen Fassung heißen sie wohl Skekse) reden so gut wie nie Englisch. Es gibt ein paar Stellen an denen die Audioqualität massiv nachlässt aber das hält nur wenige Sekunden an.

The Walking Dead: Season 2 Release-Termin!

Zombie-Apokalypse Clementine
The Walking Dead Season 2 von Telltale Games beginnt am 17.Dezember!

Mehr News habe ich diesbezüglich auch nicht, allerdings ist es zweifelhaft das ich es mir zu diesem Zeitpunkt kaufen werde. Ich habe zwar diverse Serien von Telltale Games gespielt aber diese waren storytechnisch auch nie so herausragend das ich die nächste Episode sofort hätte spielen wollen. Aber nachdem die 1.Staffel von The Walking Dead bereits so packend war erscheint es mir sinnvoller zu warten bis alle Episoden veröffentlicht wurden. Die gesamte Story am Stück erleben zu können ist immerhin wesentlich befriedigender als andauern warten zu müssen und zwischendurch die Hälfte der Story zu vergessen.

Dabei mag zwar das Risiko bestehen das ich gespoilert werde, allerdings ist mir das zuletzt bei Heavy Rain passiert. Ich weiß nicht wo andere Leute sich rumtreiben das sie ständig gespoilert werden, aber mir passiert das einfach so gut wie nie.


Gibt es Slenderman tatsächlich?


Victor Surge

Manche von euch werden sich vermutlich fragen warum ich solch eine schwachsinnige Frage stelle, immerhin steht es doch außer Frage das Slenderman nichts weiter als Fiktion ist. Mir ist allerdings letztens in meinen Statistiken aufgefallen das sich tatsächlich ein paar Besucher genau diese Frage gestellt haben als sie über meinen Blog gestolpert sind und da ich mich etwas mit Slenderman befasst habe will ich ihre Frage gerne beantworten ;)

Die kurze Antwort auf die Frage ob es Slenderman tatsächlich gibt ist schlicht und ergreifend: Nein!
Jeder der etwas anderes behauptet hat schlichtweg keine Ahnung oder will euch einfach nur veräppeln.

Aber um etwas auszuholen:

Ys V - Kefin, Lost City of Sand - Englische Übersetzung

Fanübersetzung
Lange Zeit konnten Fans von Ys nur einen Bruchteil der Serie in einer für sie verständlichen Sprache genießen doch heute wurde die Lücke geschlossen! Ys V - Kefin, Lost City of Sand, damals für das SNES erschienen, ist nun endlich auf Englisch erhältlich!

Die Rom zu hacken kam scheinbar einen Alptraum gleich da der Prozess zu unzähligen Abstürzen geführt hat und ich bin wirklich froh das sie das Projekt nicht einfach haben fallen lassen. Von daher werde ich mir als nächstes wohl diesen Teil der Serie anstatt Ys 7 anschauen.


Nach der Rom müsst ihr selber suchen, allerdings findet man über Google auch eine bereits gepatche Version.

englisch SNES Englische Übersetzung

Doctor Who - The Time of the Doctor - Silence will fall

Doctor Who Christmas Special 2013

Mittlerweile wurde nicht nur ein kurzer Teaser sondern auch der Name des Doctor Who Weinachts-Specials enthüllt: The Time of the Doctor. Dazu gibt es eine sehr interessante Story-Zusammenfassung, laut der das Special sich nicht nur mit Trenzalore und der Regeneration des 11.Doctors befasst, sondern außerdem damit wie der Doctor weitere Regenerationen erhält da er scheinbar bereits seine letzte erreicht hat.

Ich hoffe wirklich, dass Steven Moffat sich damit nicht übernimmt. Schon die Gegner wirken etwas überladen, denn es kommen sowohl Dalek, Cyberman, Weeping Angels und die Silence vor. Außerdem sollen Storystränge erklärt werden die bis zu Matt Smiths Debut zurückgehen. Vielleicht wird endlich die explodierende Tardis erklärt! Dann könnten die Mitglieder des Doctor Who Podcasts endlich Ruhe geben!
(Verdammt, ich muss ganze 5 Episoden nachholen die sich alle mit dem Jubiläum beschäftigen...)

Naja, wir werden in einem Monat sehen ob Matt Smiths Ära ein würdiges Ende erhält. Die Folge wird das 50-jährige Jubiläum vermutlich nicht toppen können, aber es wird hoffentlich trotzdem sehenswert.


[Review] Doctor Who - The Day of the Doctor

50-jähriges Jubiläum
 The Day of the Doctor ist das Special zum 50-jährigen Jubiläum von Doctor Who und bringt David Tennant und Matt Smith mit einer unbekannten Inkarnation des Doctors zusammen
So viel habe ich bei Doctor Who schon lange nicht mehr gelacht! Die letzte Staffel war zwar nicht unbedingt schlecht, aber ließ doch an einigen Stellen zu wünschen übrig. The Day of the Doctor dafür die perfekte Balance zwischen einer guten Story und lustigen Momenten. Allerdings sollte man logischerweise die Serie gesehen haben, sonst entgehen einem viele Anspielungen durch die die Gags erst so richtig zünden.

Es war auch interessant Doctor Who zum ersten Mal im Kino zu sehen. Die 3D-Effekte waren zwar nicht sonderlich bemerkenswert und manchmal etwas zu auffällig, aber diese Einleitung: Sontarische Lektion über das Verhalten im Kino. Popcorn empfindet Schmerzen. Das 100-jährige Jubiläum mit allen 75 Doctoren in 12D. Einfach nur fantastisch, dabei hatte der Film noch gar nicht begonnen.

Doctor Who Day of the Doctor

Umineko - Ougon Musou Kyoku / Golden Reverie Englisch-Patch

Golden Reverie

Heute wurde der Patch für Ougon Musou Kyoku bzw. Golden Reverie released, einem Beat'em Up das auf der Visual Novel Umineko no Naku Koro ni basiert. Obwohl es hauptsächlich darum geht andere Charaktere zu verprügeln wird geraten zumindest die ersten vierten Episoden gelesen zu haben, ansonsten solltet ihr alle Story-Szenen überspringen um unnötige Spoiler zu vermeiden.

Ein paar Hinweise:
  • Funktioniert nur mit Version 1.10 und nicht mit der Cross-Erweiterung! An der wird erst in ein paar Monaten gearbeitet. Falls ihr eine Version findet die noch gepatch werden muss dann habt etwas Geduld, es kann nämlich ein paar Minuten dauern bis der Patch startet.
  • Drückt nicht Escape, sonst beendet ihr automatisch das Spiel!
  • Besorgt euch am besten ein Gamepad wenn ihr einigermaßen ordentlich spielen wollt.
  • Ersetzt das Opening lieber mit der in den Kommentaren geposteten Version, denn die Fassung auf der Patch-Seite hat viel zu große Untertitel.

    Ougon Musou Kyoku

    Phoenix Wright, es wird Zeit einen Wal zu verteidigen!


    Seit heute ist der 5€ teure DLC für Dual Destinies verfügbar und da die Serie noch nicht genug bizarre Fälle hatte darf Phoenix Wright direkt nachdem er seinen Job als Verteidiger zurück hat gleich einen Wal verteidigen.

    Klingt nach einem der bizarrsten Fälle und dürfte von daher auch sehr unterhaltsam sein, allerdings habe ich momentan nicht vor mir den DLC zu kaufen da er storytechnisch kaum etwas zum Spiel beitragen wird und für die Unterhaltung allein ist es mir das nicht wert.

    [Review] Die Gräfin und die Spinne - 2.Demo

    rpg-maker Rollenspiel
    Die Gräfin und die Spinne ist ein RPG-Maker Spiel in dem eine wenige heldenhafte Gruppe die Wiedergeburt der Arachne verhindern muss
    Die Gräfin und die Spinne ist ein klassisches RPG-Maker Spiel das sehr an Unterwegs in Düsterburg erinnert. Sprich es versucht eine ernste Geschichte mit viel Humor zu erzählen. Das Ergebnis wirkt aber etwas durchwachsen.

    Ich würde den Humor zwar nicht als schlecht bezeichnen, aber zu mehr als einem Schmunzeln hat es selten gereicht. Wäre natürlich kein Problem wenn die Story dies ausgleichen könnte, aber diese kommt nur sehr langsam in Fahrt und erreicht erst gegen Ende einen wirklichen Höhepunkt. Bis dahin dauert es aber etwa acht Stunden.

    Gute Antagonisten hat das Spiel allerdings auch nicht zu bieten. Es gibt zwar mehrere Gegenspieler, aber diese erhalten nicht die Gelegenheit sich wirklich zu entfalten. Dementsprechend bleiben sie bis zum Ende eher eindimension. Als wäre das nicht schon schlimm genug wird man auch ständig der Gelegenheit beraubt gegen sie zu kämpfen.

    Die Gräfin und die Spinne

    Baldur's Gate II Enhanced Edition ist nun erhältlich


    Seit heute kann die Baldur's Gate II Enhanced Edition auf Beamdog erworben werden bzw. wenn ihr noch ein paar Stunden warten könnt wird sie auch auf Steam freigeschaltet, allerdings lassen Patches dort unter Umständen länger auf sich warten.

    Wer die Serie noch nie gespielt hat sollte sich unbedingt auch noch die Baldur's Gate Enhanced Edition zulegen.. Momentan sind zwar nicht alle Mods mit diesen Versionen kompatibel, wie z.B. das NPC-Projekt für den 1.Teil welches mehr Leben in die Charakterinteraktionen bringt, aber das ist schlussendlich nur eine Frage der Zeit.

    Rollenspiel-Fans kommen jedenfalls um Baldur's Gate nicht herum da die Reihe selbst heutzutage noch zu den besten Rollenspiele zählt und hunderten Stunden an Spielzeit bietet und nie langweilig wird. Die Grafik mag zwar altbacken wirken aber darunter steckt trotzdem ein tolles Spiel mit einer genialen Story.



    Doctor Who: The Night of the Doctor


    Die BBC hat heute The Night of the Doctor, ein Prequel zu The Day of the Doctor, veröffentlicht. Diese Episode ist im Time War angesiedelt und bestätigt was für einen Doctor John Hurt im Jubiläum spielen wird. Ist ganz interessant, wenngleich nicht sonderlich überraschend. Ich freue mich jedenfalls auf das Jubiläum, vor allem da ich eine Vorstellung in meiner Nähe gefunden habe und es somit im Kino ansehen kann. 

    [Review] Phoenix Wright: Ace Attorney: Dual Destinies

    Ace Attorney
    Dual Destinies ist ein Sequel zu Apollo Justice und behandelt unter anderem die Rückkehr von Phoenix Wright
    Dual Destinies spielt ein Jahr nach den Ereignissen von Apollo Justice und beginnt mit einem Bombenanschlag auf das Gericht. Dabei wird Apollo schwer verwundet woraufhin Phoenix für ihn einspringt. Dieser hat zwar sieben Jahre lang nicht mehr als Verteidiger gearbeitet, aber dank Apollo wurde sein Name reingewaschen wodurch er seinen alten Beruf endlich wieder aufnehmen kann.

    Allerdings ist Phoenix Wright nicht der einzige Protagonist, auch wenn der Titel das einem weißmachen will. Nachdem der Bombenanschlag aufgeklärt wurde springt die Handlung einige Monate zurück und man darf wieder mit Apollo Justice sowie seiner neuen Partnerin Athena Cykes Fälle lösen. Athena bringt dabei auch ein neues Gameplay-Element mit sich, die sogenannte Mood-Matrix. Damit lassen sich die Emotionen von Verdächtigen analysieren und auf Fehler untersuchen. Spricht die Person zum Beispiel von einem traurigen Ereignis aber zeigt keine entsprechende Reaktion, so entspricht die Aussage vermutlich nicht der Wahrheit.

    Phoenix' Magatama und Apollos Armband kommen ebenfalls zum Einsatz, allerdings nicht ganz so oft. 

    Ace Attorney Review

    [Review] Ys VI: The Ark of Napishtim

    XSEED Action RPG
    The Ark of Napishtim ist der sechste Teil der Ys-Reihe, welcher mittlerweile auch auf Steam erhältlich ist
    Adol erleidet in diesem Teil zum wiederholten Male Schiffbruch und landet auf einer Inselkette die durch eine Sturmwand von der Außenwelt abgeschnitten ist. Ist quasi wie im ersten Teil, nur dass es diesmal keinen gewaltigen Turm zu besteigen gilt.

    Im Laufe des Spiels sammelt er Spiegelscherben und magische Schwerter, aber ein wirkliches Ziel hat er erst am Ende. Dieses wäre allerdings abwendbar gewesen wenn ein gewisser Söldner Adol erklären würde was eigentlich vor sich geht anstatt sein eigenes Ding durchzuziehen.

    The Ark of Napishtim bietet von daher nur eine sehr dürftige Story und keinerlei interessante Charaktere. Das ist bei Action-RPGs zwar nichts ungewöhnliches, aber etwas mehr Fokus hätte sicher nicht geschadet. Dieser Teil verrät zwar was es mit den Zwillings-Göttinnen von Ys und Galbalan auf sich hat, aber das ist eher Nebensache und von daher nur für Fans der Vorgänger interessant.

    Ys 6 Review

    Doctor Who - The Day of the Doctor Trailer

    Nachdem der Trailer zum 50.jährigen Jubiläum von Doctor Who schon heute früh geleaked wurde und ein heftiger "Kampf" entbrannte alle Versionen des Leaks von Youtube zu tilgen gibt es ihn mittlerweile auch offiziell auf dem BBC Kanal.


    In The Day of The Doctor treffen Matt Smith und David Tennant auf John Hurt, der scheinbar eine Inkarnation zwischen dem 8. und 9.Doctor spielt und am Time War beteiligt war. Dem Trailer nach zu schließen könnte dieser auch endlich gezeigt werden. Bisher wurde zwar oft über ihn geredet aber wirklich gesehen hat man, wenn überhaupt, nur sehr kurze Szenen.

    Morgen soll es sogar noch einen weiteren Trailer geben. Hoffentlich spoilert dieser nicht zuviel. Der jetzige ist eigentlich perfekt da er relativ kurz ist und wirklich nur Bruchstücke der Handlung zeigt ohne wirklich zu verraten worum es geht.

    The Day of the Doctor wird am 23.November ausgestrahlt!

     


    Und hier ist 2.Trailer!


    Nobuyuki Fukumoto schreibt zu viele Manga!

    Kaiji Akagi
    Nobuyuki Fukumoto ist der Mangaka verantwortlich für Serien wie Akagi und Kaiji

    Ich habe heute Nacht Tobaku Haouden Rei: Gyanki Hen beziehungsweise Gambling Emperor Legend Zero Part 2 zuende gelesen und musste leider feststellen, dass dieser Teil der Story größtenteils wie Filler wirkte bevor die Story im nächsten Arc hoffentlich weitergeht.
    An sich wäre das kein Problem, wenn Fukumoto nicht so verdammt viele Serien am laufen hätte! Ich mag seine Manga zwar da sie sehr spannend erzählt sind, selbst wenn es um etwas so langweilig wirkendes wie Mahjong geht, aber es wäre wirklich toll wenn er Serien auch mal beenden würde anstatt ständig neue zu beginnen die am Ende auch noch ein Sequel erfordern.

    Nur um euch das mal vor Augen zu führen

    Fukumoto hat 30 Manga geschrieben, wobei manche natürlich recht kurz sind, und folgende sind noch nicht abgeschlossen:

    Slenderman-Film von EnterViral


    EnterViral ist eine Gruppe die auf Youtube Found Footage Filme veröffentlicht, von denen ich mir letztens erst ein paar angeschaut hatte und nicht sonderlich begeistert war. Passend zu Halloween haben sie gestern einen Slenderman-Film veröffentlicht und ich wollte natürlich sehen ob mich dieser mehr überzeugen kann als ihre anderen Projekte.


    Slenderman von EnterViral

    Fanfilm Found Footage

    Der Film fängt wie viele Slenderman Vlogs an: Der Protagonist will irgendwas filmen und ohne wirklichen Grund nimmt er dann einfach alles mögliche auf, obwohl das Ereignis wofür er die Kamera gekauft hat erst 20 Minuten nach Beginn des Films stattfindet. Dieser ist übrigens fast 80 Minuten lang.

    Zufällig entdeckt er dann mit einem Freund eine mysteriöse Gestalt am Grab seines Bruders, welche sich kurz darauf wie in Luft aufzulösen scheint...was aber sehr schlecht inszeniert wurde.
    • Kamera ist auf Slenderman gerichtet - "Huch, wer ist denn das? Ein Mormone?"
    • Kamera wird auf den Boden gerichtet
    • "Hey, wo ist er hin?!"
    • Kamera wird wieder auf das Grab gerichtet, Slenderman ist weg. "Als hätte er sich in Luft aufgelöst!"
    Es ist wirklich eindrucksvoll wieviel Arbeit sie in den Effekt gesteckt haben das Slenderman aus dem Bild läuft während er nicht gefilmt wird!

    [Review] The Return of the Living Dead

    Zombie-Apokalypse
    The Return of the Living Dead ist ein alternatives Sequel zu George Romeros Night of the Living Dead
    Da ich ein Fan von Zombiefilmen bin habe ich einen Großteil aller sehenswerten Filme dieses Genres bereits geschaut. Um Return of the Living Dead habe ich aber lange Zeit einen Bogen gemacht da ich viel Schlechtes drüber gelesen habe. Da der erste Teil aber einigermaßen sehenswert sein sollte habe ich ihn mit einem Freund zu Halloween angeschaut.

    The Return of the Living Dead spielt in einer Welt in der Night of the Living Dead auf einer wahren Begenbenheit beruht. Für die Verfilmung wurden aber ein paar Fakten geändert wodurch die eigentliche Story mit den Zombies einen anderen Weg einschlagen kann als das Original.

    Im Gegensatz zu den meisten Zombiefilmen gibt es tatsächlich eine Erklärung der Zombiefizierung: das vom Militär entwickelte Giftgas Trioxin. Damit erschaffene Untote sind so gut wie unsterblich. Weder bringt es etwas ihr Gehirn zu zerstören noch ihre Gliedmaßen abzuhacken, auch wenn sie in dem Zustand keine große Gefahr mehr darstellen. Bei einer Zombiemeute lässt sich das aber schlecht bewerkstelligen.

    Diese Zombies können zwar verbrannt werden, dabei entweicht aber das Trioxin in ihren Körpern wodurch noch mehr Untote erschaffen werden.

    The Return of the living dead

    Toradora und Cross Channel Übersetzungen

    Cross Channel

    Englisch Patch
    Cross Channel ist eine Visual Novel aus dem Jahr 2003. Sie erzählt von einer Gruppe von Schülern die von einem Ausflug zurückkehren nur um feststellen zu müssen, dass außer den Mitgliedern ihres Clubs alle Menschen spurlos verschwunden sind.

    Klingt durchaus interessant und soll laut Reviews und vndb auch nicht schlecht sein. Es gab zwar bereits eine englische Übersetzung von Amaterasu, aber der neue Patch soll diverse Unstimmigkeiten zwischen den Szenarien beheben und beinhaltet auch ein Buch mit umfangreichen Theorien über die Story.

    Die neue Übersetzung könnt ihr hier runterladen, dafür wird aber die Amaterasu-Version benötigt. Soweit ich mitbekommen habe gibt es aber einige Kritik an der neuen Fassung, allerdings soll die alte Version auch nicht das gelbe vom Ei sein.

    Achtung: Cross Channel besitzt erotische Inhalte und ist somit nicht für Minderjährige geeignet!

    Toradora (PSP)


    Visual Novel Übersetzung
    Toradora ist eine Visual Novel für die PSP und basiert auf der gleichnamigen Light Novel. Allerdings scheint sie eine neue Story mit den selben Charakteren zu erzählen. Von daher lässt sie sich schlecht mit dem Original vergleichen.

    Ich habe vor geraumer Zeit den Toradora Anime geschaut und dieser hat mir von Anfang bis Ende gefallen. Insofern die Visual Novel auch nur annähernd die selbe Qualität bietet dürfte sie sich also durchaus lohnen.

    Den Patch könnt ihr hier runterladen. Insofern ihr keine PSP besitzt kann ich euch außerdem PPSSPP empfehlen. Damit dürfte das meiste problemlos laufen.

    The Walking Dead - Season 2 Reveal Trailer


    Da ich erst vor wenigen Tagen The Walking Dead durchgespielt habe trifft es sich perfekt, dass mittlerweile ein Trailer zur 2.Staffel enthüllt wurde, wobei dieser leider so gut wie nichts vom eigentlichen Spiel zeigt. Es wurden nur folgende Infos bestätigt:
    • Clementine ist die Protagonistin
    • Die Handlung beginnt einige Monate nach dem Ende der 1.Staffel
    • Entscheidungen aus der 1.Staffel und 400 Days werden eine Rolle spielen
    Ich freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung und hoffe, dass sie auch nur annähernd so gut wird wie die 1.Staffel. Allerdings muss ich vorher noch 400 Days spielen, aber bis zum Release dürfte sicher noch etwas Zeit sein, außer es kommt plötzlich an Halloween raus...




    Slender - The Arrival jetzt auch auf Steam


    Slenderman Horror Indie

    Seit heute gibt es Slender - The Arrival auf Steam und da diese Version auch neue Inhalte bieten sollte habe ich mir das Spiel nochmal angeschaut, schon um zu sehen was sich seit der ursprünglichen Version getan hat. Die Updates habe ich nicht mehr gespielt, von daher werde ich sicher auch ein paar Änderungen erwähnen die es schon vor der heutigen Version gab.

    Wer das Spiel bereits gekauft hat kann übrigens den selben Key für Steam verwenden! Ihr müsst nur die Bindestriche entfernen. 

     Meinen Key hatte ich zum Glück noch auf der Festplatte rumliegen. 


    Hier jedenfalls alle Änderungen die ich finden konnte

    [Review] The Walking Dead Season 1

    Zombie-Apokalypse
    The Walking Dead ist eine Adventure-Serie von Telltale Games die sich mit einer Zombie-Apokalypse befasst
    Als The Walking Dead im Fernsehen ausgestrahlt wurde habe ich die Serie mit Begeisterung verfolgt, immerhin wird die Thematik der Zombie-Apokalypse sonst nur in Filmen behandelt, allerdings wurde die Serie bereits in der zweiten Staffel so langweilig das ich sie mittendrin abgebrochen habe. Danach habe ich auch noch in den Comic geschaut, aber auch diesen fand ich nicht sonderlich interessant.

    Da ich allerdings die Telltale-Adventures zu Sam & Max, Zurück in die Zukunft sowie Jurassic Park mag und viel gutes über ihre Version von The Walking Dead gehört habe wollte ich der Reihe trotzdem noch eine Chance geben. Das Spiel beinhaltet zwar aus der Serie bekannte Orte und Charaktere, erzählt aber schlussendlich eine vollkommen unabhängige Geschichte. Diese handelt von Lee Everett, einem Professor an der Universität von Georgie. Er befindet sich am Anfang allerdings auf dem Weg ins Gefängnis da er einen Senator ermordet hat der eine Affäre mit seiner Frau hatte.

    Es kommt allerdings wie es kommen musste: Die Zombie-Apokalypse bricht mitten während seines Transports aus wodurch der Polizist der ihn eskortieren sollte einen tödlichen Unfall baut. Lee kommt allerdings mit dem Leben davon und trifft kurz darauf ein junges Mädchen namens Clementine. Ihre Eltern sind vor dem Ausbruch der Zombie-Seuche verreist und haben sie mit einer Babysitterin zurückgelassen die Lee gezwungenermaßen ins Jenseits schicken muss. Und von da an sind die beiden unzertrennlich und versuchen ihr Bestes um am Leben zu bleiben.

    The Walking Dead

    Horror-Kurzfilme zu Halloween


    Da in wenigen Tagen Halloween ist habe ich mir diverse Horrorfilme besorgt und werde am 31.Oktober auch einen kleinen Marathon mit einem Kumpel machen. Ich bin allerdings noch nicht dazu gekommen mir die Filme anzuschauen, dafür habe ich mich dank eines Artikels auf io9.com dazu entschieden mir ein paar Horror-Kurzfilme anzusehen.
    Allerdings werde ich dabei nicht auf die Filme eingehen die in dem verlinkten Artikel bereits erwähnt wurden.

    Proxy



    Proxy ist ein sehr kurzer Slenderman Fanfilm. Der Protagonist leidet unter wiederkehrenden Alpträumen und entdeckt auf alten Familienfotos plötzlich Slenderman im Hintergrund, woraufhin er sich über den Mythos informiert. 

    Dank einer Länge von gerade Mal 9 Minuten bietet der Film in Sachen Story nicht sonderlich viel, dafür hat er aber eine gute Atmosphäre und eindrucksvolle Effekte. Er ist aber zu kurz um eine wirklich gruselige Atmosphäre zu erschaffen.

    Deus Ex Human Revolution Director's Cut released

    Stealth Action

    Seit heute könnt ihr den Human Revolution Director's Cut erwerben. Falls ihr das Spiel über Steam gekauft habt erhaltet ihr dabei einen Rabatt von 50% und insofern ihr im Besitz des "The Missing Link"-DLCs seid erhaltet ihr weitere 25% Rabatt und zahlt somit nur 3,99€ für ein Upgrade.

    Änderungen gegenüber dem Original
    • Verbesserte Grafik
    • Alle DLCs sind enthalten
    • Die künstliche Intelligenz der Gegner wurde verbessert
    • Es laden sich nun zwei Batterien statt nur einer auf, außer auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad
    • Die Bosskämpfe wurden überarbeitet und um alternative Lösungswege erweitert wodurch ihr auch mit einem auf Stealth fokussierten Charaktere keine größeren Probleme haben solltet
    Das dürften die wichtigsten Änderungen gewesen sein. Storytechnisch hat sich scheinbar nichts geändert aber wirklich stören könnte das nur bei den doch recht kurz geratenen Endings. Wer Human Revolution noch nicht gespielt hat sollte auf jeden Fall zugreifen.
    Es mag nicht ganz so gut sein wie das Original Deus Ex, ist aber trotzdem wesentlich besser als dessen Nachfolger und bietet mit DLCs sicher um die 30 Stunden Spielzeit. Und natürlich noch wesentlich mehr wenn man es mehrmals durchspielt um alle Spielweisen und Wahlmöglichkeiten auszuprobieren.






    Phoenix Wright: Ace Attorney - Dual Destinies Release!

    Phoenix Wright 3DS eshop
    Seit heute ist der 5.Teil der Ace Attorney-Reihe erhätlich (bzw. an sich sogar der 7. dank der Ace Attorney Investigations-Ableger von denen hierzulande aber nur ein Teil veröffentlich wurde während der zweite momentan von Fans übersetzt wird), allerdings ist er bei uns nur über den eShop erhältlich was beinahe dazu geführt hätte, dass ich ihn nicht erwerben konnte. Aber zum Glück habe ich meinen 3DS doch noch dazu bringen können wieder eine Internetverbindung aufzubauen.
    Das dieser Teil nur digital released wird hat aber zumindest den Vorteil, dass er nur 24,99€ kostet und somit wesentlich erschwinglicher ist als manch andere Spiele für die ich mich im Moment interessiere.

    Jedenfalls übernimmt in Dual Destinies Phoenix Wright wieder die Hauptrolle, allerdings wird Apollo Justice ebenfalls spielbar sein. Ansonsten weiß ich so gut wie nichts über diesen Teil und das ist auch besser so! Zumindest kann ich ihn zur Abwechslung mal zum Release spielen anstatt erst Jahre später. Aber erstmal muss ich noch The Walking Dead beenden.

    Ich freue mich aber schon und hoffe, dass dieser Teil wieder wesentlich bessere Fälle zu bieten hat als der vierte.




    Doctor Who - Day of the Doctor im Kino schauen


    Vor ein paar Tagen wurde der Trailer zu Day of the Doctor, dem Special zum 50-jährigen Jubiläum der Serie, veröffentlicht. Allerdings ist es mehr ein Teaser als ein wirklicher Trailer da aus der Folge selber eigentlich nichts gezeigt wird. Ist vermutlich auch besser so wenn ich daran denke wie oft solche Trailer gleich die gesamte Story runieren. Aber um das Video geht es auch gar nicht!

    Wie ich vorhin erfahren habe wird das Special hierzulande sogar im Kino zu sehen sein! Ich bin mir zwar noch nicht sicher ob ich es mir tatsächlich dort ansehen werde, aber es wäre sicher eine besondere Erfahrung Doctor Who zur Abwechslung auf einer großen Leinwand und in 3D anzuschauen. Jedenfalls insofern es nicht so enttäuschend wird wie die letzte Staffel, aber ich hoffe einfach mal auf das Beste.

    Das Special wird in Berlin an folgenden Locations gezeigt:

    CinemaxX Potsdamer Platz 
    Potsdamer Straße 5, 10785 Berlin 

    Cinestar Berlin Cubix 
    Am Alexanderplatz, Rathausstr. 1, 10178 Berlin


    Solltet ihr nicht in Berlin wohnen dann schaut auf dieser Webseite ob es in eurer Nähe ausgestrahlt wird. Ich habe zwar nur kurz drübergeschaut aber es gibt auf jeden Fall noch mehr Kinos in Deutschland in der das Special zu sehen sein wird. Laut der Seite kommen eventuell auch noch mehr Kinos hinzu.

    Ich freue mich jedenfalls auf den 23.November :)

    [Review] Ys - The Oath In Felghana

    XSEED Action RPG
    Ys - The Oath in Felghana ist ein Remake von Ys III - Wanderers from Ys und folgt chronologisch nach dem vierten Teil
    Nachdem Adol in einer der drei Fassungen des vierten Teils das Land Celceta gerettet hat begibt er sich mit seinem Freund Dogi auf eine Reise die ihn in dessen Heimat Felghana führt. Das Land wird seit geraumer Zeit von Monstern heimgesucht und Adol sieht sich schon kurz nach seiner Ankunft gezwungen in eine nahegelegene Mine einzudringen um den Bürgermeister zu retten.

    Es bleibt natürlich nicht dabei und er erfährt im Laufe der Zeit von finsteren Mächten die das Land bedrohen. Count McGuire, der Lord von Felghana, will sich diese zunutzen machen, was Adol nicht tatenlos mitansehen kann.

    Wie in den vorherigen Teilen ist die Story weder komplex oder originell, aber sie bietet immerhin mehr Content als die Vorgänger, darunter sogar einen Antagonisten dessen Taten man tatsächlich nachvollziehen kann. Das entschuldigt allerdings nicht wie dumm er sich teilweise verhält.

    Zum Glück hat dieses Remake auch das langweilige Kampfsystem der ersten Teile über Bord geworfen und verwendet stattdessen das selbe wie Ys Origin. Hier gefällt es mir aber wesentlich besser, was jedoch an Adol liegen könnte. In Origin habe ich immerhin nur den Fernkämpfer Hugo Fact gespielt. Oath in Felghana hat allerdings auch eine offenere Welt zu bieten, was durchaus einiges zum Spielgefühl beiträgt.

    The Stanley Parable - Endings und Achievements


    Da ich mir gestern fast die ganze Nacht um die Ohren geschlagen habe um alle Endings und Geheimnisse von The Stanley Parable zu finden habe ich mich dazu Entschieden einen Guide zu verfassen. Dürfte sicherlich hilfreich sein wenn ihr nicht die Zeit habt jeden Winkel zu durchforsten.

    Guide

     

    Endings


    • Schließt die Tür von Stanleys Büro anstatt rauszugehen
    • Startet so lange neu bis Stanley im blauen Büro beginnt - nehmt die linke Tür

    Linke Tür
    • Allen Anweisungen des Erzählers folgen
    • Allen Anweisungen bis zu den An/Aus-Knöpfen folgen, aber diesmal den anderen Knopf drücken
    • Folgt dem Pfad auf dem "Escape" steht
    • Wenn ihr ins Büro des Chefs sollt, dann geht schnell wieder raus bevor sich die Tür schließt und geht zurück zu Stanleys Büro
    • Geht die Treppe nach unten

    Besenkammer-"Ending": Geht in die Besenkammer und bleibt drin stehen bis der Erzähler nichts mehr sagt. Geht raus, wartet bis der Erzähler fertig ist und geht nochmal rein.


    [Review] The Stanley Parable


    Steam
    The Stanley Parable ist ein Remake der gleichnamigen Half-Life Mod. In dieser lässt sich ein Mann namens Stanley auf eine wunderbare Reise entführen...oder versucht dieser zu entfliehen
    Meinen Ending-Achievement-Guide findet ihr hier

    The Stanley Parable war eine sehr interessante Mod. Gameplaytechnisch bietet sie zwar so gut wie nichts, aber die Handlung schaffte es sehr unterhaltsam und trotzdem tiefgründig zu sein. Spieler mussten sich dabei entscheiden ob sie dem Erzähler folgen oder versuchen einen anderen Weg einzuschlagen. Daran hat sich im Remake zum Glück nichts geändert.

    Es gibt aber wesentlich mehr Möglichkeit vom vorgeschriebenen Pfad abzuweichen um andere Endings zu finden. Die sind teilweise aber gut versteckt, wodurch ich stundenlang alle Möglichkeiten ausprobiert habe um doch noch irgendwas zu finden. Wenn man das nicht tut wird aber schnell klar, dass das Spiel selbst mit allen Endings recht kurz ist.

    SOMA Gameplay Teaser


    Frictional Games, die Entwickler von Penumbra und Amnesia, haben vor wenigen Minuten den ersten Gameplay-Teaser zu ihrem Scifi-Horror SOMA veröffentlicht. Das Gameplay scheint sich zwar auf den ersten Blick nicht zu sehr von Amnesia zu unterscheiden, aber das bisher gezeigte hat mir durchaus gefallen und solange die Story und Atmosphäre stimmt ist der Rest nicht so wichtig.

    Das einzige was mir an dem Teaser nicht gefallen hat war die Ankündigung, dass SOMA erst 2015 released werden soll. Wir müssen uns also noch einige Zeit gedulden, aber zum Glück sind noch andere vielversprechen Horrorgames in Entwicklung.


    Mittlerweile gibt es auch ein Posting in dem noch mehr Informationen enthüllt wurden, welches ihr hier lesen könnt. Es wurde unter anderem für PC und PS4 bestätigt und außerdem soll der Teaser nur einen Eindruck von SOMA vermitteln, zeigt dabei jedoch keinen Level aus dem eigentlichen Spiel.

    [Review] Rewrite (Visual Novel)


    Visual Novel
    Rewrite ist die aktuellste Visual Novel von Key und erzählt im Vergleich zu ihren vorherigen Werken eine sehr ambitionierte Geschichte
    Nachdem sowohl Clannad, Planetarian und Little Busters es geschafft haben sehr emotionale Stories zu erzählen konnte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen auch diese Visual Novel zu spielen. Sie wirkt anfangs zwar etwas kindisch, wenn nicht sogar pubertär, aber das hat sich im Laufe der Zeit gebessert.

    Rewrite erzählt jedenfalls die Geschichte von Tennouji Kotarou, einem Jungen der von einer Art Geist heimgesucht wird und dadurch auf die "Hexe" seiner Schule trifft. Obwohl er ansonsten kaum Freunde zu haben scheint gelingt es ihm daraufhin den Okkultismus-Club wiederzubeleben und mit Mitgliedern zu füllen. Diese sind, wie sollte es auch anders sein, allesamt weiblich.

    Sie haben jedenfalls eine Menge Spaß dabei die verschiedensten paranormalen Ereignisse zu untersuchen, auch wenn sich diese meist als Humbug herausstellen.

    Am Ende der Common Route muss man sich wie immer für eins der Mädchen entschieden haben um die Story fortsetzen zu können, aber im Gegensatz zu Keys früheren Werken erzählen alle Routen die selbe Geschichte, nur eben aus einer etwas anderen Perspektive.

    Ninja Hobo Connoisseur [Playthrough]


    Browsergame Playthrough

    Ninja Hobo Connoisseur ist ein kurzes Contestprojekt von Radical Fish Games, den Machern von Cross-Code. Das Gameplay ist fast identisch, nur dass es sich ausschließlich damit befasst Weingläser zu zerstören.

    Spielt sich auf jeden Fall ganz nett, auch wenn mich das Rutschen beim laufen etwas gestört hat, ich an einer Stelle entweder aufgrund von Dummheit oder eines Bugs eine Weile festhing und bei einer andern andauernd in die Luft geschleudert wurde, aber nur selten da gelandet bin wo ich eigentlich hin wollte...


    [Review] Attack on Titan - Season 1


    Shingeki no Kyojin
    In Attack on Titan wurde ein Großteil der Menschheit von Titanen vernichtet. Nur drei gewaltige Mauern haben die Überlebenden vor der Ausrottung bewahrt

    Seitdem sind 100 friedliche Jahre vergangen. Dadurch sind viele Menschen allerdings verweichlicht und haben keine Ahnung wie sie es mit den Titanen aufnehmen sollen falls sie jemals die Mauer durchbrechen. Einzig die Mitglieder des Expeditionskorps wissen wie sie mit diesen Monstern umzugehen haben. Das bewahrt sie allerdings nicht davor bei jedem Trip in die Außenwelt Mitglieder zu verlieren.

    Der Protagonist, Eren Jäger, wünscht sich trotzdem nichts lieber als eines Tages Mitglied dieser Elite-Einheit zu werden. Seine Eltern wollen allerdings nicht, dass er sinnlos sein Leben aufs Spiel setzt. Daraufhin kommt es aber wie es kommen musste.

    Ein Titan der seine Artgenossen bei weitem überragt erscheint wie aus dem nichts und zerstört eins der Portale das die Mauern vor Eindringlingen schützt. Es hätte aber schlimmer kommen können, immerhin überragt die Kreatur sogar die Mauer selbst. Und anstatt die Menschen anzugreifen verschwindet er ebenso schnell wie er erschienen ist.

    Das hilft den Einwohnern dieses Viertels aber in keinster Weise. Ein zerstörtes Portal ist alles was die Titanen brauchen um einzufallen. Dementsprechend dauert es nur wenige Stunden bis dieser Abschnitt der Mauer verloren ist. Daraufhin ist niemand mehr übrig der Eren davon abhalten könnte seinen Traum zu verwirklichen.

    Attack on Titan

    [Review] Dragon Ball Z - Battle Of Gods

    Anime Film
    Battle of Gods ist der 14.Film der Dragon Ball-Reihe und handelt vom Gott der Zerstörung Birus/Beers und seiner Suche nach dem Super Saiyajin Gott
    Dragon Ball ist zwar nicht die beste Shonen-Serie der Welt, aber ich habe sie in meiner Schulzeit gerne gesehen und fand selbst das eigentlich fürchterliche Pacing des zweiten Anime nicht allzu schlimm. Außerdem lässt sich nicht abstreiten, dass viele moderne Serien, darunter One Piece, von Dragon Ball inspiriert wurden.

    Dementsprechend wollte ich mal schauen ob der neue Film mich unterhalten könnte. Ich bin allerdings mit keinen allzu großen Erwartungen ran gegangen. Dragon Ball GT war immerhin fürchterlich, Dragon Ball Kai nur eine Art Director's Cut von Z und die alten Filme fand ich auch nicht so interessant.

    Schlussendlich wurde ich aber trotzdem enttäuscht. Battle of Gods mag zwar durchaus unterhaltsam sein, aber weder die Action noch die Story wissen zu überzeugen.

    Anime Film Review

    Vampires Dawn - Das Buch


    Wie ich heute erfahren habe wird am 31.Oktober ein Buch basierend auf dem ersten Teil der Vampires Dawn-Reihe veröffentlicht. Dieser wurde allerdings nicht von Marlex sondern von Cairiel Ari  geschrieben und erscheint beim Weltenschmiede-Verlag.

    Vampires Dawn war eins der ersten RPG-Maker Spiele auf die ich dank der Screenfun gestoßen bin. Das selbe dürfte auf viele Mitglieder der deutschen Community zutreffen. Die Story mag zwar nichts Herausragendes bieten, aber sie hat durchaus Potenzial um ein unterhaltsames Buch abzugeben. Jedenfalls wesentlich mehr als der misslungene Nachfolger.

    Ich warte aber lieber auf Reviews bevor ich auch nur mit dem Gedanken spiele werde es mir zuzulegen. Hier noch der Trailer, auch wenn er recht nichtssagend ist.


    Warum das Dexter Serienfinale eine Enttäuschung war

    Enttäuschung
    Am Sonntag endete die achte und damit auch letzte Staffel von Dexter, einer Serie über einen Serienmörder der es sich zur Aufgabe gemacht hat seinesgleichen zur Strecke zu bringen

    Dexter hat mir eigentlich sehr gefallen, wenngleich die späteren Staffeln etwas durchwachsen waren. Aber die 7.Staffel war wieder richtig gut und das Ende ein genialer Ausgangspunkt für das Serienfinale, aber leider wurden meine Hoffnungen auf einen ordentlichen Abschluss der Story zerschmettert.

    Wer vorhat die Staffel noch zu sehen sollte jetzt nicht weiterlesen!

    [Review] Outlast

    Horror Asylum
    Outlast ist ein Horrorspiel in dem ein Journalist versucht das Geheimnis des Mount Massive Asylums zu ergründen
    Normalerweise kaufe ich mir Spiele erst Monate nach Release, immerhin habe ich nicht das Geld um ständig den vollen Preis zu bezahlen. Nachdem ich viele kritische Reviews zu A Machine For Pigs lesen musste in denen Outlast in höchsten Tönen gelobt wurde, musste ich dann doch mal einen Blick riskieren.

    Man sollte von der Story aber nicht zuviel erwarten. Diese ist nämlich extrem klischeehaft und hat mehr mit B-Movies als mit gruseligen Horrorspielen gemein. Was ich dem Spiel zugute halten kann ist allerdings die Tatsache, dass der Protagonist tatsächlich versucht aus dem Mount Massive Asylum zu bekommen bevor alles den Bach runtergeht. Das gelingt ihm natürlich nicht, ansonsten gäbe es ja keine Story.

    In Sachen Grafik ist das Spiel Amnesia aber haushoch überlegen. Der folgende Screenshot sollte hoffentlich einen Eindruck davon vermitteln. Es gibt natürlich viele dunkle Abschnitte in denen man die Grafikpracht nicht genießen kann, aber für diese gibt es einen Nachtsichtmodus der einem das Gefühl vermittelt sich mitten in einem Found Footage-Film zu befinden.

    B-Movie