Detective Grimoire: Secret of the Swamp Review - Jack-Reviews.com

Detective Grimoire: Secret of the Swamp Review

http://store.steampowered.com/app/272600/?l=german
Detective Grimoire ist ein leichtherziges Mystery-Adventure von SFB Games, den Entwicklern von Haunt the Hause: Terrortown
Aufgrund des eher kindisch wirkenden Grafikstils hätte ich Detective Grimoire unter normalen Umständen vermutlich nicht gespielt. Aber da ich dank meines itch.io-Presseaccounts auf das Spiel zugreifen konnte, habe ich dann doch mal einen Blick riskiert.

In diesem Adventure schlüpft man jedenfalls in die Rolle des namensgebenden Detektivs und muss einen Mordfall aufklären, der eventuell von einem Sumpfmonster begangen wurde. Um das zu bewerkstelligen muss Grimoire auf Touchscreens ausgelegte Rätsel lösen (Bilder zusammenpuzzeln, Türen entriegeln...), eine Vielzahl von Beweisen sammeln, Zeugen verhören und natürlich logische Schlüsse aus all dem ziehen.

Das funktioniert alles recht problemlos, könnte auf Mystery-Fans aufgrund des simplen Schwierigkeitsgrades aber enttäuschend wirken. Ich hing zwischendurch zwar kurzzeitig fest, aber länger als eine Minute hat das sicher nicht gedauert. Dementsprechend könnte Detective Grimoire genau das Richtige für jüngere Spieler sein. Allerdings nur wenn sie Englisch verstehen. Meine Fassung hatte jedenfalls keine Sprachauswahl.

Detective Grimoire

Dafür, dass sich das Spiel mit einem Mord beschäftigt, nimmt es sich auch nicht allzu ernst. Das liegt nicht nur am Grafikstil, sondern auch an den Dialogen. Wirklich witzig fand ich diese zwar nie, aber wie es euch ergeht kann ich natürlich nicht vorhersagen. Sie haben allerdings einen gewissen Charme, so wie eigentlich die gesamte Präsentation des Spiels. Immerhin gibt es nicht nur hübsche 2D-Grafiken sondern auch eine Vielzahl von Animationen. Die Charaktere wurden für ein Indie Game außerdem von überraschend guten Sprechern vertont. Bei einer davon hat sich zwar ein leichtes Brummen in die Aufnahme geschlichen, aber das auch nur in einer Szene.

Wenn mich neben der kurzen Spielzeit von vielleicht 1 1/2 Stunden sowie dem Schwierigkeitsgrad etwas stört, dann nur eine Szene am Anfang. Dort befinden sich Grimoire und ein Polizeioffizier nämlich in ein und demselben Boot, aber wenn sie miteinander reden verschwindet der andere auf unerklärliche Weise. Keine Ahnung ob das eine Limitation der Engine war oder absichtlich gewählt wurde, aber es stört durchaus. Zum Glück kommt sowas nicht nochmal vor.

Wer kurzweilige Unterhaltung sucht kann mit Detective Grimoire also nicht viel falsch machen. Ihr solltet euch nur keine Komplexität erhoffen. Irgendwann soll es außerdem noch ein Sequel geben, aber für das Verständnis der Story ist dieses nicht wirklich vonnöten, wenngleich es am Ende Andeutungen auf größere Zusammenhänge gab.

 

Abschließende Bewertung



Detective Grimoire ist ein nettes Mystery-Adventure das aber keinerlei Komplexität bietet und nach knapp einer Stunde auch schon wieder vorbei ist.

 

Positive Aspekte von Secret of the Swamp


  • hübsche 2D-Grafik und gute Animationen
  • durchgehend hervorragende Sprachausgabe
  • die Story ist nicht unbedingt herausragend, aber durchaus ganz nett
  • dank der Karte kann man geschwind zwischen allen Maps wechseln

 

Negative Aspekte von Secret of the Swamp


  • extrem simpel und dazu auch noch sehr kurz
  • im Intro verschwindet ständig einer der Charaktere aus dem Boot
Detective Grimoire Reviewed von Jack am 2014-11-17Rating: 4.5