Doorways: Chapter 1 & 2 Review - Jack-Reviews.com

Doorways: Chapter 1 & 2 Review


Indie Horror
Doorways ist ein Indie Horrorspiel in dem ein Agent vier Psychopathen aufspüren und zur Strecke bringen muss
Das behauptet die Erzählung jedenfalls, aber ohne diese wäre mir nicht wirklich klar was eigentlich passiert. Am Anfang erwacht der Protagonist nämlich in einer Höhle die als Tutorial dient und muss erstmal ein paar Gegenstände aufsammeln bevor er durch eine magische Tür treten kann die in einen Wald führt. Daraufhin durchstreift man die Umgebung um erstmal herauszufinden mit wem man es eigentlich zu tun hat.

Sowas wie eine Bestrafung findet allerdings nur in der zweiten Episode statt. Am Ende der ersten sammelt man nur Gegenstände, sieht ein paar Erinnerungen ... und verlässt danach die Gegend ohne das irgendwas wichtiges passiert. Vielleicht befindet der Protagonist sich die ganze Zeit im Kopf des Psychopathen und zerstört seinen Verstand oder so. Das würde zumindest erklären warum die meisten Zettel nur die Gedanken des Protagonisten widerspiegeln.

Doorways

Das Gameplay ist dafür ganz okay, wenngleich es nichts bietet was man nicht schonmal gesehen hätte. So gibt es zum Beispiel Bodenplatten die man nur in einer bestimmten Reihenfolge überqueren darf wenn man nicht aufgespießt werden will. Diese wird allerdings vorher angezeigt und stetig wiederholt, von daher ist es kein wirkliches Problem diese Rätsel zu meistern. Selbst der Tod setzt einen nur wenige Schritte zurück. Was Doorways sonst noch zu bieten hat spare ich mir aber, immerhin ist es mit 1 1/2 Stunden sehr kurz. Schaut einfach selber rein wenn es euch interessiert.

Wer einen richtigen Horro-Schocker sucht wird mit Doorways aber enttäuscht. Die Settings passen zwar perfekt in ein Horrorspiel und werden von einer guten Soundkulisse untermalt, aber das war es auch schon. Wirklich gruselige Abschnitte oder Jumpscares sucht man die meiste Zeit jedenfalls vergeblich, dabei hätten sich manche Stellen für sowas geradezu angeboten.

Horror

 

Abschließende Bewertung



Doorways ist ein solides Horrorspiel das mehr auf eine gruselige Atmosphäre und Rätsel setzt anstatt Spieler in Angst und Schrecken zu versetzen.

 

Positive Aspekte von Doorways


  • abwechslungsreiches Gameplay
  • es wird eine gruselige Atmosphäre und eine solide Soundkulisse geboten
  • gute Ideen die aber von mehr Schockeffekten profitiert hätten

 

Negative Aspekte von Doorways



  • mit knapp 1 1/2 Stunden sind die bisherigen Episoden extrem kurz
  • obwohl der Protagonist scheinbar ausgezogen ist um Psychopathen zu bestrafen sieht man davon nicht viel, vor allem in der ersten Episode
Doorways: Chapter 1 & 2 Reviewed von Jack am 2014-04-14 Rating: 3.5