Stray Cat Crossing Review - Jack-Reviews.com

Stray Cat Crossing Review

RPG-Maker 2D Horror
Stray Cat Crossing ist ein kurzweiliges RPG-Maker Horror/Mystery Spiel
Normalerweise kaufe ich so gut wie keine aktuellen Spiele, aber da der Trailer vielversprechend und der Preis extrem billig war, habe ich mir Stray Cat Crossing gestern einfach mal zugelegt. Und bereut habe ich es keinesfalls. Das Spiel sieht nämlich nicht nur wunderschön aus, sondern hat auch einen fantastischen Soundtrack und eine interessante Story zu bieten.

Wer auf ein wirkliches gruseliges Erlebnis hofft, könnte allerdings enttäuscht werden. Es gibt im ersten und zweiten Abschnitt zwar Video-Sequenzen die erschrecken könnten, aber im Großen und Ganzen ist es ein eher surreales Erlebnis welches im letzten Abschnitt auch keinerlei Horror mehr zu bieten hat.

So findet man einen Hund mit dem Kopf eines Babys, vier miteinander verschmolzene Wölfe, ein Labyrinth welches sich ständig ändert. In der Hinsicht wurde also gute Arbeit geleistet, schon wegen der selbst erstellten Grafiken samt gut gemachter Animationen.

surreales Horrormonster

Die Rätsel sind nicht ganz so gelungen, wenngleich keinesfalls abstrus. So muss man im ersten Gebiet ständig zwischen zwei Räumen hin- und herlaufen, und im letzten Gebiet mehrmals die selben Ereignisse wiederholen. Letzteres war aber komplett unnötig und hat die ohnehin kurze Spielzeit von 1 1/2 Stunden auch nicht retten können. Im Anschluss folgte eine ebenso unnötige Sequenz in der nur nochmal bestätigt wurde, was eh gerade erzählt wurde. Nur dass man erstmal die richtigen Antworten finden musste um die Aussage wiederholen zu können.

Außerdem gibt es eine Fluchtsequenz wo ich mehrfach gestorben bin. Die ist an sich zwar gut inszeniert, aber das Monster ist einfach viel zu nah und der Weg zu beschränkt. Und wenn man stirbt, darf man sich die Ankunft des Monsters nochmal anschauen. Wäre es denn so schlimm gewesen die Sequenz direkt neu starten zu können?

Was ich außerdem ein bisschen störend fand, waren die Textsounds. Die hätten ruhig weggelassen werden können. Oder zumindest abschaltbar sein sollen.

Davon abgesehen ist Stray Cat Crossing aber durchaus einen Blick wert. Gehört auf jeden Fall zu den wenigen lohnenswerten RPG-Maker Titeln die auf Steam zu finden sind. Ich weiß, ich habe jetzt nichts zur Story gesagt, aber das ist bei solch einem Spiel auch eher kontraproduktiv. Also schaut doch einfach selber rein.

 

Abschließende Bewertung



Stray Cat Crossing ist ein wunderbar surreales Erlebnis welches aufgrund seiner Grafik und seines Soundtracks aus der Masse hervorsticht. Gegen Ende wurde die ohnehin kurze Spielzeit aber unnötig gestreckt.

 

Positive Aspekte von Stray Cat Crossing


  • wunderbarer Soundtrack
  • es hat eine interessante Story zu bieten
  • viele selbstgemachte Grafiken, Animationen und sogar Videos

 

Negative Aspekte von Stray Cat Crossing


  • die Fluchtsequenz ist etwas nervig
  • die Textsounds empfand ich als störend
  • der letzte Abschnitt enthält unnötige Wiederholungen
Stray Cat Crossing Reviewed von Jack am 2015-08-30 Rating: 4.5