[Review] Super Seducer - Jack-Reviews.com

[Review] Super Seducer

Für dieses Review habe ich einen Key von den Entwicklern erhalten!
Dating Sim

Super Seducer ist eine Live Action Dating Sim die versucht Männern beizubringen wie sie Frauen an den verschiedensten Orten kennenlernen können, und wie sie im Anschluss das erste Date angehen sollen. An sich keine schlechte Idee, zumal einem diese Lektionen aufgrund des Mediums spielerisch beigebracht werden anstatt sie mit irgendwelchen langweiligen Lekionen zu vermitteln. Wer schon mal von diesem Spiel gehört hat, der dürfte allerdings wissen, dass es keinen besonders guten Ruf hat. Zumal es laut Beschreibung der realistischte Verführungs-Simulator überhaupt sein soll, was aber in keinster Weise der Wahrheit entspricht. Anstatt einem einfach nur zu zeigen wie man sich verhalten soll, kann man nämlich selber auswählen wie man die jeweiligen Situationen angehen will. An sich kein Problem, wenn da nicht die Tatsache wäre, dass die falschen Optionen nicht nur langweilig, sondern auch pervers, creepy, manipulativ und teilweise komplett hirnverbrannt sind.

So gibt es mehrere Situationen in denen man sowohl versuchen kann die Frauen aus dem Nichts heraus zu küssen, oder sie direkt zu begrabschen. Und in manchen Fällen kann man auch einfach komplett ungefragt die Hose aufreißen und ihnen zeigen was man so zu bieten hat. Dass man vor allem letzteres niemals tun sollte, sollte allerdings den meisten Männern bewusst sein ohne dass sie solch eine Dating Sim spielen müssen. Und ich finde es irgendwie schade, dass diese Situationen innerhalb des Spiels ein bisschen runtergespielt werden. Die Frauen sind zwar entrüstet oder komplett schockiert, aber die meisten stampfen dann einfach davon anstatt dem Kerl eine zu klatschen oder anderweitig handgreiflich zu werden. Solch realistischere Reaktionen hätte ich aber schon gern gesehen, schon weil dieser Dating Guru der den Protagonisten mimt teilweise sehr unsympathisch daherkommt.

Unterwäsche

So wird man bei einer der falschen Antworten (Ob die Frau mit der man gerade ein Date hat sich auch in Unterwäsche fotografieren lassen würde) dazu angehalten sie erst mal für ein normales Fotoshooting einzuladen, nur um sie dann betrunken zu machen damit hoffentlich heißere Fotos bei rausspringen. Ein bisschen Alkohol zum auflockern mag zwar okay sein, aber das nur als Vorwand zu verwenden damit sie sich dann auszieht, ist echt nicht die beste Herangehensweise. Es gibt außerdem ein Szenario in dem man versuchen soll eine Beziehung mit einer Freundin einzugehen in die man schon seit längerer Zeit verschossen ist.

Wer sowas schon mal erlebt hat, der könnte sicherlich den ein oder anderen Tipp gebrauchen um diese Freundschaft in die richtige Richtung zu lenken. Das Problem ist nur: als Ziel des Szenarios wurde Sex festgelegt. Nicht ein Kuss, oder ein erstes Date, oder überhaupt irgendwelche Annäherungsversuche. Nein, man muss direkt mit ihr schlafen. Und das selbst dann als sie sich plötzlich von ihrem Freund trennt und einfach nur jemanden braucht mit dem sie drüber reden kann. Dabei sollte man in solch einer Situation doch erst recht keine Annäherungsversuche wagen, außer natürlich es gab vorher schon irgendwelche sexuellen Spannungen die nur aufgrund der Beziehung zu nichts geführt haben. In dem Fall kam das aber echt nicht so rüber, zumal ich denen selbst die Freundschaft nicht wirklich abgekauft habe (obwohl die beiden im echten Leben tatsächlich befreundet sind). Dafür wirkten die Dialoge einfach nicht locker genug.

Freundin

Viel schlimmer sind aber all die Szenarien, in denen keinerlei Chemie zwischen den Charakteren existiert, wodurch der Annäherungsversuch komplett unglaubwürdig rüberkommt. Das zeigt sich vor allem im Büro-Szenario ganz gut, wo die Frau nie auch nur den Hauch von Interesse vermittelt und man sie trotzdem endlos bequatschen muss damit sie vielleicht mit einem ausgeht. Nicht gerade etwas das im echten Leben tatsächlich funktionieren würde. Ich fand diese Sequenz außerdem furchtbar langweilig, was zwar zum Büro passen mag, aber nicht zum Versuch eine Frau zu verführen. Von daher hätten die Entwickler nicht nur bessere Dialoge schreiben müssen, sondern auch Frauen anheuern sollen die tatsächlich schauspielern können. Hat am Anfang doch auch ganz gut funktioniert. Am Ende dafür bizarrerweise nicht, obwohl die Frau die man dort daten soll tatsächlich mit dem Dating Guru zusammen ist. Wäre mir bei der nicht vorhandenen Chemie aber nie in den Sinn gekommen.

Trotz all dieser Probleme muss ich aber sagen, dass man sich Super Seducer zumindest in Videoform durchaus mal anschauen kann. Nicht weil es ein wunderbares Spiel wäre, oder weil es mich zum Meister des Verführens gemacht hätte, sondern weil manche der absurden Antworten einfach nur total bescheuert sind. Als eine der Frauen keine Ahnung hat was es mit Steam auf sich hat, stürmt der Kerl nämlich entrüstet davon weil es scheinbar ein Unding ist wenn Frauen keine Ahnung von Gaming haben. Und eine der anderen kann man sogar versuchen für Sex zu buchen, woraufhin sie tatsächlich ein bisschen mitspielt um dann einfach mal die erste Rate einzusacken (und danach natürlich nie wieder aufzutauchen). Und ich hätte mir persönlich noch viel mehr absurde Szenarien gewünscht. Besser als Frauen ungefragt zu begrabschen oder irgendwelche anderen perversen Dinge zu tun, wäre das auf jeden Fall.

Super Seducer

Ohne ist das Endergebnis aber leider sehr durchwachsen. Hier und da mag es zwar gute Dating Tips geben, aber allein dafür lohnt sich das Spiel einfach nicht. Zumal man für viele dieser Ratschläge nichts weiter als gesunden Menschenverstand benötigt. Mal schauen ob der zweite Teil das besser macht, auch wenn ich mir den ohne ordentlichen Sale sicher nicht zulegen werde. Ich habe zwar auch einen Key angefragt, aber erwarten tue ich da nichts. Den für den ersten Teil habe ich immerhin auch komplett überraschend bekommen obwohl ich den bereits vor Release angefragt hatte.




Super Seducer ist als wirklicher Dating Guide zwar eher ungeeignet, aber aufgrund der vielen absurden Antworten kann es durchaus ganz unterhaltsam sein. Zwischendurch ist es aber trotzdem sehr pervers, creepy und teilweise auch manipulativ, was sicherlich einige Menschen stören könnte. Und manche Szenarien sind leider furchtbar langweilig.

 

Positive Aspekte von Super Seducer

  • Aufgrund der ganzen absurden Antwortmöglichkeiten kann es teilweise ganz unterhaltsam sein.
  • Als wirkliche Dating-Hilfe würde ich das Spiel zwar nicht empfehlen, aber ein paar gute Tips hat es durchaus zu bieten.

 

Negative Aspekte von Super Seducer

  • Manche Szenarien sind furchtbar langweilig.
  • Einige der Tips die einem dieser Dating Guru vermittelt sind eher fragwürdiger Natur. 
  • Die schauspielerischen Leistungen mancher Frauen lassen arg zu wünschen übrig, wodurch es den Szenarien teilweise an Glaubwürdigkeit mangelt.
  • Es gibt viele perverse, manipulative und komplett hirnverbrannte Antwortmöglichkeiten bei denen man keinerlei Datinghilfe braucht um zu wissen, dass man sowas im echten Leben nicht tun sollte.
Super Seducer Reviewed von Jack am 2018-09-15 Rating: 2.5