[Review] HuniePop - Jack-Reviews.com

[Review] HuniePop

Bejeweled Candy Crush Saga
HuniePop ist eine Dating Sim der etwas anderen Art
Um Frauen für sich zu gewinnen muss man mit ihnen flirten, ihnen Komplimente machen, ihnen Aufmerksamkeit schenken ... nicht aber bei HuniePop. Man kann all das zwar tun, aber weiter bringt es einen nicht. Stattdessen muss ein Date in Form einer Runde Bejeweled absolviert werden. Sprich es müssen mindestens drei Symbole einer Art aufgereiht werden um Punkte zu sammeln.

Dabei ist allerdings ein bisschen Strategie vonnöten. Jede Frau bevorzugt nämlich ein anderes Symbol, während sie eins nicht wirklich leiden kann. Außerdem fallen gebrochene Herzen aufs Feld die jeglichen Fortschritt im Keim ersticken können.

Um diesen über das normale Nivea hinaus zu steigern sollten Leidenschafts-Symbole gesammelt werden. Aufgrund der begrenzten Zuganzahl dürfen aber auch die Glocken nicht aus den Augen gelassen werden. Diese erlauben es die Runde ein klein wenig in die Länge zu ziehen.

HuniePop

Als letztes kommen die Sentimentalitäts-Tropfen hinzu. Diese erlauben es Geschenke zu verteilen, was vor allem gegen Ende unabdingbar ist. Die zu erreichende Punktzahl steigt nämlich mit jedem Date (egal ob man sich auf die selbe Frau konzentriert oder alle auf einmal durchnimmt). So lassen sich unter anderem gebrochene Herzen in Leidenschafts-Symbole verwandeln, welche im Anschluss komplett getilgt werden können.

Das hat mir bei der letzten Frau aber trotzdem nicht gereicht, weswegen ich auf Einfach wechseln musste. Den schweren Alpha-Modus werde ich dementsprechend links liegen lassen. Wer diesen trotzdem meistern will, der kommt um zwei Dinge nicht herum: Frauen müssen vor einem Date komplett abgefüllt und mit Essen vollgestopft werden. Dann gibt es sowohl Extra-Züge als auch Start-Sentimentalität.

Die eigenen Attribute darf man aber auch nicht außer Acht lassen. Diese müssen mit Punkten gesteigert werden, die durch Gespräche und Geschenke gesammelt werden. Als spaßig kann ich das aber nicht bezeichnen. Außerhalb der Dating-Sequenzen läuft man nämlich nur von Frau zu Frau und redet mit ihnen. Dabei erfährt man alle möglichen Fakten und muss diese ab und zu auch wiedergeben. Eine wirkliche Rolle spielt das aber nicht. Theoretisch könnte man die alle daten ohne je auch nur ein Wort mit ihnen zu wechseln. Sie machen eh keinerlei Entwicklung durch. Und der Protagonist gibt sich nur zum Sex mit ihnen ab.

Dating Sim

Diese Sequenzen haben schon mehr mit Bejeweled gemein, muss man doch so schnell wie möglich Kombos bilden. Damit simuliert man quasi den Geschlechtsverkehr, einschließlich stöhnender Partnerin. Wer will bekommt im Anschluss unzensierte Bildchen zu sehen. Mehr hat das Spiel auch nicht zu bieten.

Von daher ist HuniePop genau das was ich erwartet hatte: eine oberflächliche Dating Sim in der es schlussendlich nur um Sex geht. Als richtige Visual Novel mit einer interessanten Story und vielschichtigen Charakteren hätte es mir vielleicht gefallen, aber so kann ich es niemandem empfehlen.

Ich hatte das Spiel auch nur aufgrund positiver Berichte während des Steam Winter Sales gekauft. Diesen kann ich mich allerdings nicht anschließen. Das Gameplay mag zwar eine gewisse Komplexität aufweisen, aber da spiele ich doch lieber Bejeweled 3 nochmal. Das macht auf Dauer mehr Spaß als flache Charaktere ins Bett zu zerren.


 

Abschließende Bewertung



Das Gameplay mag zwar eine gewisse Komplexität aufweisen, aber der Rest des Spiels ist einfach nur langweilig, läuft man doch ständig nur von Frau zu Frau und wiederholt die selben Gespräche bis man die Attribute aufs Maximum gesteigert hat.

 

Positive Aspekte von HuniePop



  • um erfolgreich zu sein ist einiges an Taktik vonnöten
  • die Synchronsprecherinnen leisten erstaunlich gute Arbeit
  • wichtige Fakten (für Gespräche als auch für Dates) werden stets festgehalten

 

Negative Aspekte von HuniePop

 
  • schlussendlich dreht sich alles nur um Sex
  • man läuft ständig nur von Frau zu Frau und muss sich stets deren Vorlieben fügen um Punkte zu sammeln
HuniePop Reviewed von Jack am 2016-01-08 Rating: 2.5