[Review] Sally Face - Episode One: Strange Neighbors - Jack-Reviews.com

[Review] Sally Face - Episode One: Strange Neighbors

Das Spiel habe ich kostenlos im itch.io Presse-Panel erhalten!
Horror Adventure

Sally Face ist ein sidescrollendes Adventure dessen Protagonist seit dem Tod seiner Mutter eine maskenartige Prothese trägt. Ob sich darunter überhaupt noch sowas wie Gesicht befindet erfährt man in der ersten Episode aber nicht. Genausowenig wie irgendwas das mit Sallys Vergangenheit zu tun hat, von der Herkunft seines Spitznamens mal abgesehen.

Die Story der ersten Episode ist an sich auch nichts besonderes. Sally zieht mit seinem Vater in eine neue Wohnung und lernt danach die Nachbarn kennen. Das einzig außergewöhnliche ist ein Mordfall der sich gleich um die Ecke ereignet hat. Und diesen versucht Sally einfach mal zu lösen. Jedenfalls nachdem er einen anderen Jungen kennenlernt der sich im Laufe der Zeit zu seinem besten Freund entwickeln wird.

Laut Beschreibung soll die Serie auch einige Jahre von Sallys Leben abdecken. Darunter seine Highschool-Zeit und all die Probleme die diese mit sich bringt. Am Ende der Episode bekommt man außerdem einen kleinen Teaser der durchaus Lust auf mehr macht. Worum es sich handelt werde ich natürlich nicht verraten. Schon weil die Episode höchstens eine halbe Stunde dauern dürfte.

Mordfall

Von der kurzen Spielzeit mal abgesehen ist Sally Face aber ein ordentliches Adventure das keinerlei Probleme bereiten sollte. Solange ihr mit jedem redet ergeben sich die nächsten Schritte ganz von allein. Es gibt aber leider keine Sprachausgabe, was durchaus zur Atmosphäre hätte beitragen können. Und das Spiel sieht zwar eigentlich gut aus, aber es gibt da einen Charakter der verglichen mit dem Rest total verwaschen wirkt.

An einer Stelle habe ich das Spiel außerdem kaputt gemacht. Ich wollte eigentlich nur im Inventar was nachschauen, aber plötzlich ging die Aktionstaste nicht mehr. Dadurch konnte ich unter anderem keine Räume mehr betreten. Ins Menü zu wechseln hat das glücklicherweise behoben. Ansonsten hätte es wohl gereicht das Spiel nochmal zu starten. Es gibt zwar keine Speicher-Funktion, aber dafür scheinen Autosaves zur Anwendung zu kommen.


 

Abschließende Bewertung



Sally Face ist ein nettes und eventuell verstörendes Adventure dessen erste Episode aber innerhalb einer halben Stunde bezwungen werden kann. Sie macht aber durchaus Lust auf mehr.

 

Positive Aspekte von Sally Face



  • grafisch sieht das Spiel sehr gut aus
  • solange man mit jedem redet ergeben sich die nächsten Schritte ganz von selbst

 

Negative Aspekte von Sally Face

 
  • storytechnisch passiert in dieser Episode nicht viel
  • nach einer halben Stunde dürfte man mit der ersten Episode auch fertig sein
Sally Face - Episode One: Strange Neighbors Reviewed von Jack am 2016-08-19 Rating: 4