Jack Reviews - AAA Games, Indie Games, Visual Novels und mehr!: Juni 2015

Kurzreviews #13 - One Way Heroics, Portal Stories: Mel, Karmaflow Act II

Action-Rollenspiel

One Way Heroics ist eine Art Action-Rollenspiel in dem die Welt von Dunkelheit verschlungen wird. Die einzige Möglichkeit diese aufzuhalten besteht darin den Dämonenlord zu bezwingen. Dieser erscheint im normalen Modus nach 400 Kilometern, sprich man muss sich vorher so gut wie möglich ausrüsten und viele Level aufsteigen. Der erste Versuch dürfte aber lange vor der Zielgeraden enden.

Nach jedem Game Over erhält man allerdings Heldenpunkte mit denen sich neue Klassen und Boni freischalten lassen. Am wichtigsten ist aber der dimensionale Tresor, welcher erlaubt Gegenstände von einem Durchgang zum nächsten zu übertragen. Dadurch lassen sich mächtige Waffen und Rüstungen wiederverwenden, was einen Sieg wesentlich wahrscheinlicher macht. Allerdings zerbrechen selbst die besten Gegenstände irgendwann, was sich nur mit seltenen Schriftrollen vereiteln lässt.

Allzu lange dürfte es aber nicht dauern die Credits zu sehen. Kommt teilweise aber aufs Glücks drauf an, da jede Welt zufallsgeneriert ist. Das ist allerdings suboptimal gelöst, da die Positionierung von Häusern schonmal dazu führen kann, dass der Eingang auf normalen Wege nicht erreichbar ist. Lässt sich dank zerstörbarer Wände allerdings umgehen.

Für kurzzeitige Unterhaltung ist es trotzdem ganz nett. Und wer eine zusätzliche Herausforderung sucht kann zwischen mehreren Schwierigkeitsgraden wählen. So gibt es welche in denen der Dämonenlord stets zufällig auftaucht und nach kurzer Zeit wieder verschwindet. Dort muss man ihm also zuerst ausweichen und ihn dann Stück für Stück runterhauen. Oder man ignoriert ihn komplett und versucht das Ende der Welt zu erreichen, welches jenseits der 2000 Kilometermarke liegt. Ist allerdings nicht so schwer wie es klingt. Die normalen Monster sind gegen Ende nämlich schwerer als der Dämonenlord selbst.

The Fruit of Grisaia Review

Harem Comedy
The Fruit of Grisaia ist eine Harem-Comedy Visual Novel die als Auftakt einer Trilogie dient
Die Beschreibung drückt schon eines der größten Probleme dieser Visual Novel aus. Immerhin hatte ich gehört Grisaia wäre fantastisch, eine Visual Novel die man unbedingt einmal gelesen haben müsste. Und dann ist es nur eine Harem-Comedy? Die irgendwie auch noch zwei Sequels bekommen hat? Nicht gerade das, was ich mir erhofft hatte. Hätte ich mich mal im Vorraus informiert anstatt blindlings ins Verderben zu rennen.

Gut, das ist ein bisschen übertrieben ausgedrückt. Schlecht ist The Fruit of Grisaia nämlich nicht. Jedenfalls wenn man seichte Unterhaltung sucht. In den ersten 15 Stunden gibt es außer endlosem rumgealber nicht viel zu sehen. Zwischendurch erfährt man zwar ein bisschen über den Protagonisten und die Mädchen die er daten kann, aber das macht nur einen Bruchteil der Laufzeit aus.

So scheint der Protagonist eine Art Auftragskiller zu sein der zur Abwechslung eine normale Schule besuchen darf. Wenn man eine Privatschule mit einer Handvoll Schüler denn als normal bezeichnen will. Natürlich alles Frauen. Eine von ihnen wirkt kindisch, hat in Wahrheit aber ein dreckiges Mundwerk und wirkt total versaut, während ihr Vorbild gut gebaut und ebenso versaut ist.

Comedy

The Banner Saga Review

Strategierollenspiel
The Banner Saga ist ein Strategie-Rollenspiel mit Vikinger-Thematik und dient als Auftakt einer Trilogie
Strategierollenspiele mag ich zwar eher weniger, aber nachdem das Spiel was ich ursprünglich haben wollte aus irgendeinem Grund aus dem Summer Sale entfernt wurde (beziehungsweise der Rabatt zu dem ich es haben wollte), habe ich nach studieren diverser Reviews doch zu The Banner Saga gegriffen.

Eins der ausschlaggebendsten Kriterien war dabei die sehr gute Story. Vom Hocker gerissen hat sie mich allerdings nicht, schon weil es nur der erste Akt einer größeren Geschichte ist. Dieser wird ab der Hälfte interessant, flaut dann wieder ab und bietet nur am Ende nochmal sowas wie einen Höhepunkt.

Der Rest des Spiels beschäftigt sich mit Karawanen aus Menschen und Varls (sowas wie Riesen), die vor den sogenannten Dredge fliehen, einer steinernen Rasse die schon seit Anbeginn der Zeit gegen die Varls kämpft. Währenddessen scheint das Ende der Welt heraufzuziehen. Nach dem Ableben der Götter ist die Sonne nämlich zum Stillstand gekommen. Und irgendwo hat sich daraufhin eine dunkle Macht erhoben.

Mehr kann und will ich gar nicht erzählen. Die meisten dieser Elemente laufen nämlich auf nichts hinaus. Dementsprechend wäre es sinnvoller auf den Nachfolger zu warten. Oder sogar bis die gesamte Trilogie abgeschlossen ist.

The Banner Saga

The Fruit of Grisaia - Endlos witzig und total pervers

Visual Novel

Vor einiger Zeit habe ich eine Review-Fassung zur Visual Novel The Fruit of Grisaia erhalten, welche als Auftakt zu einer Trilogie fungiert über die ich vorher so gut wie nichts wusste. An sich war mir nur bekannt, dass es eine sehr gute Visual Novel sein soll ... was allerdings sowohl bei YU-NO als auch bei Ever17 so ein bisschen nach hinten losgegangen ist. Aber wie heißt es doch so schön? Aller guten Dinge sind drei, nicht?

Nunja ... Grisaia mag mich zwar noch nicht genervt haben, aber bisher besitzt die Visual Novel keinerlei Eigenschaften die mich dazu bringen würden sie bedingungslos zu empfehlen. Das größte Problem ist dabei die endlos erscheinende Common Route, also bevor es mit den eigentlichen Charakter-Routen losgeht. Ich habe circa 17 Stunden gebraucht um diese hinter mich zu bringen, allerdings mit ein paar Pausen zwischendrin. Also könnten es auch 14 oder 15 gewesen sein. Ist trotzdem viel zu lang wenn ich bedenke, dass sich diese hauptsächlich mit Humor befasst.

Dient natürlich dazu mehr über die Welt und die Charaktere zu erfahren, aber das letztere total wahnsinnig sind habe ich schon nach den ersten Stunden begriffen. So gibt es ein Mädchen das alles viel zu wörtlich nimmt und deswegen in einem Dienstmädchenoutfitt rumrennt oder sich sogar in Anwesenheit des männlichen Protagonisten bis auf die Unterwäsche entblößt.

unterwäsche

Dark Sword (Demo 1.1) - Ein hochwertig wirkendes RPG-Maker Spiel

RPG-Maker Rollenspiel

Ich beschäftige mich zwar nur selten mit Demos, aber nachdem mich Innocentias Im Reich der Himmelsdrachen nicht wirklich überzeugen konnte (was ich dementsprechend nie zuende gespielt habe), wollte ich mal schauen, was sie mit den Erfahrungen ihres letzten Projektes nun auf die Beine stellt.

Die erste Demo von Dark Sword habe ich mir aufgrund diverser Kritiken allerdings gespart. Vor kurzem gab es aber einen Betatest für eine überarbeitete Fassung bei dem ich mich einfach mal gemeldet habe. Und es schon interessant was sich aus den Standardsystemen des RPG-Maker 2003 mit diversen Plugins rausholen lässt. So wirkt selbst das Menü hochwertiger als das manch anderer RPG-Maker Spiele. Und das Kampfsystem wurde auf vielfältige Weise modifiziert.

So gibt es eine Zugreihenfolge, eine stets sichtbare Anzeige der gegnerischen HP, ein hübscheres Auswahlmenü ... und dazu kommen dann noch Fähigkeiten deren Energie sich im Laufe der Zeit ansammelt, wodurch man sich nie Sorgen machen muss dass einem die Ressourcen ausgehen. Bei einem Boss musste außerdem eine spezielle Taktik befolgt werden um diesen überhaupt bezwingen zu können. Ist natürlich keine bahnbrechende Neuerung, aber durchaus ganz nett.

Dark Sword

Jurassic World Review

Dinosaurier Monster
Jurassic World ist der vierte Teil der Jurassic Park Serie und handelt vom mittlerweile tatsächlich eröffneten Park
Wie es trotz der Ereignisse des ersten Films dazu kommen konnte wird allerdings nicht erklärt. Es wird nur erwähnt, dass vor 22 Jahren Menschen gestorben sind, und dass die Fertigstellung des Parks John Hammonds letzter Wunsch war. Daraufhin hat ein Billionär namens Simon Masrani seine Firma aufgekauft um diesen in die Tat umzusetzen.

Die Ereignisse der beiden Vorgänger werden dabei komplett ignoriert. Jedenfalls innerhalb des Films. Auf der Jurassic World Homepage sollen sich aber Informationen befinden die deren Existenz bestätigen. Ich will mich da aber jetzt nicht durchwühlen, also vertraue ich TV Tropes einfach mal.

Aber wie dem auch sei. Jurassic World steht und lockt täglich unzählige Besucher an. Scheint aber trotzdem nicht genug zu sein, weswegen die Verantwortlichen mittlerweile dazu übergegangen sind neue Kreaturen zu verlangen. Noch größer, noch gefährlicher. Hauptsache es lockt die Massen an. Dass es schlussendlich gewaltig in die Hose geht muss ich wohl keinem erzählen.

Jurassic World

Kurzreviews #12 - The Journey Down (Chapter 1), Jamestown, Fester Mudd

Adventure

The Journey Down ist ein überraschend hochwertig wirkendes Adventure dessen erste Episode allerdings unter einem sehr beschränken Setting leidet. So gibt es nur die Tankstelle der Protagonisten, eine Bar, einen Bahnhof, sowie zwei unterschiedliche Schiffe. Sonderlich umfangreich ist aber nichts davon, weswegen es höchstens zwei Stunden dauern sollte bis die Credits laufen.

Die Story kann sich dementsprechend auch nicht wirklich entfalten. Schlussendlich geht es nur um eine mysteriöses Buch welche die Reise ins Unterland schildert, sowie um einen korrupten Konzern der versucht sich dieses unter den Nagel zu reißen. Der Humor hat mich aber so gut unterhalten, dass ich mir die zweite Episode auf jeden Fall holen werde.

Die Rätsel samt diverser Minispiele sind auch nicht allzu schwer. Hauptsache man übersieht bestimmte Items nicht. Dazu kommen hochwertig wirkende Zwischensequenzen sowie gut vertonte Charaktere. Dummerweise kann ich die Protagonisten am wenigsten leiden. Deren Jamaikanischen(?) Akzent empfinde ich nämlich als extrem nervig.

Insgesamt kann ich das Spiel also durchaus empfehlen. Es leidet allerdings unter seltsamen Performance-Einbrüchen deren Ursache ich mir nicht erklären kann.

Bundle-Postings werden eingestellt

Game Deals
Nachdem ich monatelang alle möglichen Bundle-Postings verfasst und ständig irgendwie an deren Darstellung rumgespielt habe, werde ich diese ab heute einstellen. Nicht nur weil sich diese vom Zeitaufwand her überhaupt nicht lohnen, sondern weil sie mich von wichtigeren Schreibaufgaben und teilweise auch von Spielen ablenken. Das ist vor allem jetzt nervig, da ich eine Visual Novel zum reviewen bekommen habe und diese alles andere als kurz ist.

Wer weiterhin über neueste Bundles erfahren will kann mir entweder auf Twitter folgen oder sich das GameDeals Subreddit merken. Dort werden neben Bundles alle möglichen Rabatte und Sales gepostet, teilweise auch mit Kommentaren was sich lohnen könnte und was nicht. Dauert auch nie sonderlich lange bis etwas neues aufgenommen wird.

Mal schauen ob ich dann Zeit für andere Postings habe. Wenn nicht werde ich mich hauptsächlich auf die Reviews konzentrieren um die es hier ja eigentlich gehen soll. Von denen müsste ich an sich auch noch einige mit dem neuen Wertungssystem überarbeiten. Aber damit bin ich ja eh nie zufrieden...

Bundles: All-Stars - Greenlight

Humble Bundle - All-Stars Bundle

Limbo

Einschätzung: Mit diesem Bundle kann man offensichtlich nicht viel falsch machen. Wer frustrierende Spiele nicht mag könnte allerdings Probleme haben, vor allem bei Antichamber, Dustorce DX oder Super Meat Boy. Limbo dürfte dafür einigermaßen machbar gewesen sein. Bei Braid könnte es hier und da allerdings Probleme geben.

Spieltitel Review Key Wertung
Braid Ja Steam 3,806 / 196
LIMBO --- Steam 7,368 / 338
Risk of Rain --- Steam 13,123 / 640
Antichamber Ja Steam 6,640 / 273
World of Goo --- Steam 2,058 / 122
Dustforce DX --- Steam 986 / 103
Super Meat Boy --- Steam 12,584 / 586
Dungeon Defenders Collection --- Steam 7,656 / 543

Das Bundle läuft noch 7 Tage
Preis: $1 - $5.48

Kurzreviews #11 - Dreaming Sarah, Superfrog HD, The Bridge

Yume Niiki

Dreaming Sarah ist ein surrealer Platformer mit Adventure-Elementen der vom RPG-Maker Horrorspiel Yume Nikki inspiriert wurde. Man wird ohne jeglichen Kontext in eine Traumwelt geworfen und muss diese mithilfe verschiedenster Gegenstände erkunden um Sarah dabei helfen aufzuwachen.

So kann sie mit einem Regenschirm über Abgründe gleiten, mit einer Brille Unsichtbares sichtbar machen oder sogar mit einer Uhr die Zeit verlangsamen. Geht alles gut von der Hand, genau wie die Platformer-Elemente. Und wirklich schwer oder kryptisch ist das Spiel auch nicht, außer man will alle Achievements sammeln.

Wenn überhaupt etwas nervt, dann die Stellen wo Sarah sich fallenlassen muss um an einer anderen Stelle der Map zu landen. Einmal wäre das sicherlich okay gewesen, aber es gab mindestens drei Stellen wo sie das machen musste. An einer sogar zweimal, da sie verschiedene Ausgänge finden muss.

Wer Yume Nikki mochte oder schlichtweg ein kleines Abenteuer erleben will, der kann Dreaming Sarah ruhig eine Chance geben. Länger als zwei Stunden dürfte es aber nicht dauern.

IndieGala - Monday Bundle #63

IndieGala - Monday Bundle #63

Fermi's Path
Einschätzung: Glorkian Warrior sieht nach einer seltsamen Genre-Mischung aus. Bisschen Alien Invaders mit Jump ’n’ Run-Elementen. Nichts was mich wirklich vom Hocker reißen würde, aber es scheint einer der besten Titel in diesem Bundle zu sein. Fermi's Path sieht für zwischendurch aber auch nicht schlecht aus. Und wer Rennspiele mag kann sicherlich einen Blick auf Quantum Rush Champions werfen.

Spieltitel Review Key Wertung
Cargo 3 --- Steam 73 / 48
in Space --- Steam 38 / 2
Luminosity --- Steam 18 / 2
Fermi's Path --- Steam 10 / 2
Quantum Rush Champions --- Steam 35 / 24
Glorkian Warrior: The Trials Of Glork --- Steam 63 / 0

Das Bundle läuft noch 7 Tage
Preis: $1.89 für die nächsten 19 Stunden

Ys: Memories of Celceta Review

Action-RPG
Memories of Celceta ist das offizielle Remake von Ys 4 und ersetzt somit sowohl The Dawn of Ys als auch Mask of the Sun
Wer die Originale kennt dürfte den ein oder anderen Aha-Moment erleben, immerhin wurden einige Charaktere und Objekte aus den inoffiziellen Fassungen übernommen, darunter die Maske der Sonne. Die Story hat aber nur geringe Ähnlichkeiten, schon weil das Party-System aus Ys Seven übernommen wurde und Adol somit nie auf sich allein gestellt ist. Dogi wurde allerdings abgeschoben und wird nur in einem Flashback erwähnt.

Davon erlebt Adol im Laufe der Zeit so einige. Er hat in den Wäldern von Celceta nämlich seine Erinnerungen verloren und muss diese während seines zweiten Vorstoßes wieder an sich bringen. Dadurch wird zum ersten Mal Licht auf seine Kindheit geworfen. Ist zwar alles andere als spannend, aber immer noch besser als nichts. Im Gegensatz zu den meisten Teilen der Serie redet er sogar! Die entsprechenden Optionen muss man aber häufig selber wählen.

Memories of Celceta

Bundles: Be Mine - Friday

Groupees - Be Mine Bundle #20

Pier Solar
Einschätzung: Morningstar ist nicht so interessant, als dass ich es unbedingt empfehlen würde. Für Shadowgate, Hektor und Pier Solar könnte sich das Bundle aber durchaus lohnen. Dementsprechend habe ich sogar zugegriffen, auch wenn ich eins davon schon gespielt habe und das andere bereits besitze.

Spieltitel Review Key Wertung
Z.A.R. --- Steam 7 / 0
Hektor Ja Steam 112 / 42
Lightrise --- Steam[GL] ---
Shadowgate (2014) --- Steam 254 / 17
Morningstar: Descent to Deadrock Ja Steam 42 / 6
Pier Solar and the Great Architects --- Steam 33 / 13

Das Bundle läuft noch 5 Tage
Preis: $1 - $4

Kholat Review

Open World Horror
Kholat ist ein Open World Horrorspiel dessen Story auf dem mysteriösen Unglück am Dyatlov-Pass aufbaut
Wer das Unglück nicht kennt bekommt dieses im Intro erstmal zusammengefasst. Dort wird von neun Wanderern erzählt die zwischen dem ersten und zweiten Februar 1959 auf mysteriöse Art und Weise ums Leben kamen. So gab es zwar keine Anzeichen eines Kampfes, aber manche hatten Schädelbrüche, andere gebrochene Rippen und einer Frau fehlte sogar ihre Zunge. Außerdem wurde an ihren Kleidungsstücken radioaktive Strahlung festgestellt.

An sich ein interessantes Mysterium das auf vielfältige Art und Weise behandelt werden könnte. Vor einiger Zeit gab es sogar einen Film dazu. Ich kann allerdings nicht behaupten, dass er mir gefallen hätte. Das selbe trifft auf Kholat zu. Die Geschichte die hier erzählt wird ist nämlich alles andere als interessant. Und durchgeblickt habe ich erst recht.

Wie bei vielen Spielen dieser Art muss man eine Reihe von Notizen sammeln um mehr über die Story zu erfahren. Dabei handelt es sich um verschiedene Arten von Dokumenten: Notizen der verstorbenen Wanderer, Tagebucheinträge einer Person die eventuell versucht hat die Wahrheit über diesen Vorfall ans Licht zu bringen, sowie Informationen über die Gegend oder mysteriöse Experimente die dort eventuell ausgetragen wurden. Davon hat aber nichts mein Interesse wecken können.

Kholat

Das Ende von Desura und Indie Royale?

Bankrott

Wie ich gerade lesen durfte haben die Besitzer von Desura und der Bundle Seite Indie Royale nach diversen Zahlungsproblemen den Bankrott erklärt. Kommt nicht unbedingt überraschend, immerhin ließ die Qualität beider Seiten zu wünschen übrig, aber wer dort ein Spiel angeboten hat muss vermutlich um sein Geld bangen.

Es kann natürlich sein, dass Desura erneut den Besitzer wechselt, aber laut aktuellen Tweets ist Indie Royale auf jeden Fall dem Untergang geweiht. Von daher solltet ihr alle noch ausstehenden Keys einlösen und bei Desura alles runterladen was ihr irgendwann noch spielen wollt.

Wer eine alternative Quelle für interessante Indie Games sucht kann daraufhin mal einen Blick auf itch.io werfen. Da gibt es zwar auch viele minderwertige Produkte, aber gegen Desura kann sich die Seite allemal behaupten.

Humble Bundle - Slitherine Bundle

Humble Bundle - Slitherine Bundle

Strategiespiele
Einschätzung: Könnte für Fans von Strategiespielen geradezu perfekt sein, zumal es noch keinen dieser Titel in einem Bundle gegeben habe dürfte. Ich habe aber keine Ahnung was diesen Kutschenrennspiel Qvadriga hier verloren hat. Hell soll laut einem der Reviews außerden ein bisschen unfair sein. Ob das stimmt müsst ihr dann aber selber herausfinden. Mich interessiert das Genre ja nicht.

Spieltitel Review Key Wertung
Hell --- Steam 13 / 6
Qvadriga --- Steam 67 / 8
Battle Academy --- Steam 35 / 3
Rise of Prussia Gold --- Steam 5 / 1
Frontline : Road to Moscow --- Steam 10 / 6
Close Combat - Gateway to Caen --- Steam 89 / 28
Conquest! Medieval Realms --- Download ---

Das Bundle läuft noch 7 Tage
Preis: $1 - $10

Bundles: Painkiller - Cryptic

IndieGala - Painkiller Bundle

Painkiller Black
Einschätzung: Wie oft wird diese Serie eigentlich noch in Form von Bundles rausgehauen? Die habe ich mittlerweile doch schon mehrfach eingetragen. Ändert aber nichts daran, dass nur die Black Edition wirklich gut sein soll. Danach kann man eventuell noch Overdose reinschmeißen, aber das wars dann wohl.

Spieltitel Review Key Wertung
Painkiller Overdose --- Steam 197 / 57
Painkiller Redemption --- Steam 101 / 95
Painkiller: Black Edition --- Steam 53 / 4
Painkiller: Resurrection --- Steam 34 / 66
Painkiller: Recurring Evil --- Steam 51 / 38

Das Bundle läuft noch 7(?) Tage
Preis: $3.49 für die nächsten 19 Stunden

Bundles: Summer - Return

Coinplay - Ready for Summer Bundle

Viktor Sidescroller
Einschätzung: An sich kein sonderlich interessantes Bundle, aber für den ersten Versuch der Seite nehme ich das trotzdem mal auf. Für Viktor könnte es sich sogar lohnen, auch wenn der Preis nur geringfügig unter dem auf Steam liegt. Wer Bejeweled oder ähnliche Titel mag kann mit But to Paint a Universe außerdem nicht viel falsch machen. Ob sich der Rest lohnt müsst ihr aber selbst entscheiden. Mich würde das meiste jedenfalls nicht ansprechen.

Spieltitel Review Key Wertung
Viktor --- Steam 46 / 10
Hamlet --- Steam 135 / 81
The Few --- Steam 52 / 41
Bionic Dues --- Steam 210 / 29
Words for Evil --- Steam 205 / 52
The Tiny Tale 2 --- Steam 10 / 0
Chess 2: The Sequel --- Steam 33 / 23
But to Paint a Universe Ja Steam 4 / 2
Cube & Star: An Arbitrary Love --- Steam 64 / 30
Call of Cthulhu: The Wasted Land --- Steam 79 / 46

Das Bundle läuft noch 12 Tage
Preis: $3 - $5

Kurzreviews #10 - Stacking, Listen, Belladonna

Puzzle Adventure

Stacking ist ein Puzzle Adventure dessen Welt von Matroschka-Puppen bevölkert wird, sprich Puppen die es in verschiedenen Größen gibt und die ineinander gesteckt werden können. Als Protagonist dient Charlie Blackmore, der jüngste Sproß der Blackmore Familie und gleichzeitig auch die kleinste Steckpuppe der Welt.

Dieser muss seine Familie aus den Fängen den finsteren Barons befreien indem er die Kontrolle über andere Puppen übernimmt und sich deren einzigartige Fähigkeiten zunutze macht. So gibt es eine die Männer verführt, eine die Maschinen repariert, eine die um sich schlägt ... an Auswahlmöglichkeiten mangelt es keinesfalls. Und dementsprechend gibt es auch vielfältige Möglichkeiten die Rätsel zu lösen.

An einer Stelle muss man zum Beispiel drei Puppen aus einem Lokal locken damit diese den Zug zum laufen bringen. Eine Möglichkeit bestünde darin den Wachmann abzulenken und hinter seinem Rücken durch die Tür zu schlüpfen. Man kann allerdings auch den nebenan befindlichen Luftschacht nutzen um ungesehen einzudringen. Manche der Fähigkeiten lassen sich außerdem kombinieren, wie zum Beispiel Feuer und ein Furz.

Neben diesen Möglichkeiten gibt es auch sogenannte Hi-Jinks die keinem wirklichen Zweck außer der Belustigung (und Sammelwut) des Spielers dienen. Um diese habe ich mich zwar nicht gekümmert, aber sie beinhalten unter anderem das Verprügeln anderer Puppen (mit einem Handschuh) oder magische Tricks.

Von daher ist das Gameplay eigentlich ganz nett. Mir hat aber die Präsentation der Story nicht gefallen. Diese erfolgt nämlich im Stile von Stummfilmen, was die Story nur unnötig in die Länge zieht und außer der Darstellung nichts interessantes zu bieten hat. Da hätte ich normale Dialoge wesentlich besser gefunden.

Dafür sieht das Spiel wirklich gut aus. Und manchmal kann es sogar witzig sein. Aufgrund der schieren Masse an Charakteren hätte ich aber keine Lust alle Puzzle-Lösungen oder Hi-Jinks auszuprobieren. Den Lost Hobo King DLC habe ich mir aufgrund des negativen Reviews einer Freundin außerdem gespart.

Bundles: Monday - Nightmares

IndieGala - Monday Bundle #62

Red Bit Ninja
Einschätzung: Scheint hauptsächlich für all jene interessant zu sein die gern mit anderen spielen, immerhin ist Bloodsport.TV ein MOBA, Storm United ein Multiplayer FPS, und Thief Town ein lokales Multiplayer Stealth-Game. Die anderen Titel können allerdings auch alleine genossen werden. Dazu müsst ihr aber Interesse an Platformern haben.

Spieltitel Review Key Wertung
Trash TV --- Steam 67 / 36
Thief Town --- Steam 240 / 92
Red Bit Ninja --- Steam 278 / 112
Storm United --- Steam 182 / 120
Bloodsports.TV --- Steam 55 / 13

Das Bundle läuft noch 14 Tage
Preis: $1.89 für die nächsten 19 Stunden

Virtue's Last Reward Review

Nonary Game
Virtue's Last Reward ist der direkte Nachfolger zu Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors und handelt von einem weiteren Nonary Game
Wer den Vorgänger nicht kennt sollte dies unbedingt nachholen bevor er mit diesem Teil anfängt. Anfangs scheint es außer zwei Charakteren zwar keine Zusammenhänge zu geben, aber im Laufe der Zeit kommt noch einiges hinzu. Was das ist will ich hier natürlich nicht verraten, immerhin ist die Story einer der wichtigsten Aspekte des Spiels.

Diese hatte ich mir zwar teilweise schon gespoilert, aber es gab trotzdem mehr als genug interessante Enthüllungen um mein Interesse von Anfang bis Ende zu halten. Und schlussendlich war die Story gar nicht so seltsam wie sie damals geklungen hat. Dank meines Erfahrungsberichtes hat sich mein Durchgang aber ein bisschen in die Länge gezogen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weitergeht. Beziehungsweise ob es weitergeht. Im Gegensatz zu 999 hat Virtue's Last Reward nämlich ein großes Problem: die Story dient an sich nur als Prolog zu einem wichtigeren Ereignis. Ohne dieses fehlen viele Informationen die die Geschichte abrunden könnten. Und momentan ist ungewiss ob es noch einen weiteren Teil geben wird.

Es existiert allerdings eine mysteriöse Teaser-Seite die eventuell den Countdown bis zur offiziellen Ankündigung runterzählt. Kotaro Uchikoshi, welcher für die Story verantwortlich ist, hat außerdem erwähnt, dass dieses Jahr alles worauf er hingearbeitet hat zum Abschluss kommen könnte. Man kann also hoffen. Aber genug geschwafelt.

Phi Dio K